So bewirbst du dich

  • 1. Informiere dich

    Lies dir bitte alle Informationen zum Programm auf der Website durch.

  • 2. Die Kurzbewerbung

    Bitte fülle die Kurzbewerbung online aus, sie ist völlig unverbindlich. Wir prüfen deine Kurzbewerbung sobald sie bei uns eingegangen ist. Es kann nur eine begrenzte Anzahl von Kurzbewerbungen akzeptiert werden. Sie werden ab zwölf Monate bis ca. vier Monate vor dem gewünschten Ausreisemonat angenommen, sofern noch Plätze verfügbar sind. Wir empfehlen dir, dich möglichst früh anzumelden, damit du für deine gewünschte Ausreise noch einen Bewerbungsplatz bekommst. Bitte gib immer den Monat an, in dem du frühestens ausreisen kannst. Der genaue Abflugtermin wird festgelegt, sobald du dich mit einer Gastfamilie geeinigt hast.

  • 3. Deine Online-Vollbewerbung

    Sobald deine Kurzbewerbung geprüft und akzeptiert wurde, bekommst du von uns deine kompletten Bewerbungsunterlagen zugeschickt. Diese füllst du dann mit Hilfe unserer ausführlichen Anleitung vollständig aus. Du solltest dies möglichst frühzeitig tun, da nur eine begrenzte Anzahl von Vollbewerbungen angenommen werden kann. Die Bewerbung muss spätestens zweieinhalb Monate vor deiner frühesten Ausreise vollständig im Bonner Büro vorliegen, ansonsten muss dein frühestes Ausreisedatum und damit dein gesamter Ausreisezeitraum auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.

  • 4. Persönliches Gespräch

    Mit den Unterlagen für Deine Bewerbung schicken wir dir eine Einladung zu einem ausführlichen, individuellen und kostenlosen Beratungsgespräch bei einem unserer Berater. Das Gespräch findet statt, sobald du deine Bewerbungsunterlagen und alle benötigten Dokumente vervollständigt hast.

  • 5. Die Suche beginnt

    Wenn sich eine Gastfamilie für dich interessiert, werden wir dir eine Mail mit ihren Unterlagen schicken. Nach einem ersten Kontakt per Email machst du dann mit der Familie einen Termin zum Skypen aus. Du solltest für uns immer gut erreichbar sein und uns Bescheid geben, wenn sich deine Kontaktdaten ändern.

    Um optimal vorbereitet zu sein, bekommst du von uns Tipps zum Gespräch mit der Gastfamilie, wenn deine Vollbewerbung akzeptiert ist. Dadurch kannst du dich leichter auf diese spannende „Kontaktphase“ einstellen. Ziel der Unterhaltung ist es, möglichst viel zu erfahren: Wo und wie lebt die Familie? Was sind deine Aufgaben? Falls sich eine Familie negativ entscheidet oder du dich selbst gegen eine Familie entscheidest, suchen wir weiter nach einer geeigneten Gastfamilie für dich. Es ist verständlich, dass du beim Telefonat aufgeregt bist. Scheue dich nicht nachzufragen, wenn du mal etwas nicht verstanden hast. Nur so kannst du dir ein gutes Bild von deiner zukünftigen Gastfamilie machen!

    Keine Sorge, die Familie ist mindestens genauso aufgeregt wie du. 

  • 6. Deine Gastfamilie

    Viele chinesische Gastfamilien suchen nach einer zuverlässigen und flexiblen Kinderbetreuung und nehmen Au Pairs in ihre Familien auf. Sobald du dich mit einer Gastfamilie geeinigt hast, erhältst du von uns automatisch eine schriftliche Bestätigung. Dein Infopaket enthält ein Handbuch und weitere nützliche Infos.

  • 7. Visum

    Nachdem du deine Gastfamilie gefunden hast, kannst du das Visum bei der chinesischen Botschaft beantragen. Du erhältst von uns eine genaue Anleitung zum Ausfüllen der Visumsunterlagen und wir stehen dir selbstverständlich auch telefonisch zur Seite, falls du Fragen hast.

  • 8. Deine Reise beginnt

    Wir übernehmen die Buchung des Fluges. In der Regel sitzen beim Hinflug andere AIFS Programmteilnehmer mit dir in der gleichen Maschine.

  • 9. Einführungsworkshop in Hangzhou

    Zu Beginn deines Aufenthaltes finden vier Orientation Days statt, die dich auf deine Tätigkeit als Au Pair in China vorbereiten.

    Nach deiner Ankunft in Hangzhou wirst du abgeholt und zu einem Hostel gebracht, wo du die ersten drei Nächte verbringst.
    An den nächsten drei Tagen finden Workshops statt, in denen kulturelle Unterschiede, realistische Erwartungen an dein Leben in der Gastfamilie sowie Richtlinien und Sicherheitshinweise für deinen Aufenthalt thematisiert werden.

    Im Anschluss an die Orientation Days geht es weiter zu deiner Gastfamilie.