So läuft's

In 12 Schritten zum Au Pair

Eine rundum gute und glückliche Au Pair Zeit will gut vorbereitet sein. Bei uns sind es 12 Schritte, die dich zum Ziel führen.

  • Erste Informationen

    Was? Wie? Wo? Wer? Wann? Warum? Deine Zeit als Au Pair braucht Planung. Deshalb gilt: Lesen und informieren. Die wichtigsten Dinge haben wir für dich zusammengefasst.

    Du musst nur drei Grundvoraussetzungen erfüllen: 

    • 18 Jahre alt sein. Du kannst dich bereits mit 17 Jahren bei uns bewerben. Bedenke, dass du aber spätestens zum Zeitpunkt der Visumsbeantragung 18 Jahre alt sein musst (außer für die USA);
    • einen gültigen Führerschein besitzen (außer für China);
    • je nach Land mindestens 50 bis 200 Stunden in der Kinderbetreuung aus den letzten 3 Jahren nachweisen können.

    Da ein genauer Ausreisetermin erst bei Platzierung festgelegt werden kann, musst du 8 Wochen für die Ausreise zur Verfügung stehen.

    Weitere länderspezifische Voraussetzungen findest du auf den jeweiligen Länderseiten.

  • Deine Kurzbewerbung

    Du bewirbst dich unverbindlich online. Erfüllst du alle Voraussetzungen, schicken wir dir eine Einladung zum weiteren Bewerbungsverfahren. Gleichzeitig bekommst du einen Berater in der Nähe deines Wohnortes zugeteilt, der dich während deines Bewerbungsprozesses begleitet.

  • MYAIFS - deine eigene Webseite

    Die Eröffnung deiner passwortgeschützten Webseite ist so etwas wie ein Startschuss. Klar, dass wir diesen Service übernehmen. Hier findest du auch alle Unterlagen, die du für die vollständige Bewerbung ausfüllen musst.

  • Deine Bewerbung für die Gastfamilie

    Deine Bewerbung für die Gastfamilie ist ein ganz wichtiger Part, denn sie ist die Basis, auf der die Gastfamilie Kontakt zu einem möglichen Au Pair aufnehmen. Es lohnt sich, Zeit, Mühe und ein bisschen Fantasie zu investieren. Mit einem Video kannst du deiner zukünftigen Gastfamilie direkt einen Eindruck von deinem Leben und deinen Erfahrungen mit Kindern geben und z. B. auch Hobbies, Familie oder Freunde vorstellen.

  • Dein persönliches Auswahlgespräch

    Das ausführliche, individuelle und kostenlose Gespräch mit einem unserer zahlreichen Berater dient dem gegenseitigen Kennenlernen. Hier bekommst du auch die Gelegenheit, alles rund um das Thema Au Pair loszuwerden. Vorstellungen, Wünsche, Ängste, Erwartungen.

  • Die Suche nach der passenden Gastfamilie

    Während du deiner Ausreise entgegenfieberst, schalten wir deine Bewerbung für die möglichen Gastfamilien frei. Wir haben eine großen Pool an Familien, die bereits gute Erfahrungen mit uns gemacht haben und weiterhin ein Au Pair von AIFS bei sich aufnehmen wollen. Täglich kommen neue Familien dazu.

    Sobald sich eine Familie für dich als Au Pair interessiert, meldet sie sich per E-Mail bei dir und ihr vereinbart ein erstes Kennenlerngespräch per Skype oder Telefon. Das ist deine Chance, möglichst viel über die Gastfamilie zu erfahren: Wer gehört dazu? Wo und wie lebt sie? Was erwarten sie von ihrem Au Pair? Passt ihr überhaupt zusammen? Solche Gespräche sind unheimlich aufregend und vielleicht verstehst du im ersten Moment auch nur die Hälfte. Aber das ist ganz normal - also ruhig bleiben und einfach noch einmal nachfragen.

    Ob Liebe auf den ersten Blick oder dreimal Anlaufnehmen – über kurz oder lang kannst du mit uns die richtige Gastfamilie finden. Wenn sich beide Seiten sicher sind "das passt", wird ein Vertrag geschlossen. Wir können keine Platzierungen garantieren, denn die Chemie zwischen dir und der Gastfamilie muss stimmen. Die Chancen stehen aber sehr gut. Neben der schriftlichen Bestätigung bekommst du ein Infopaket mit einem Handbuch und weiteren Details, wie es jetzt weitergeht.

  • Das Visum

    Für deinen Au Pair Aufenthalt ist ein Visum erforderlich. Sobald du und die Gastfamilie euch füreinander entschieden habt, schicken wir dir die entsprechenden Unterlagen zum Ausfüllen und natürlich die Anleitung zur Beantragung direkt dazu. Beim Au Pair in Kanada Programm wird das Visum schon vor der Platzierung beantragt, da es nur ein begrenztes Kontingent an Visa gibt.

  • Das Vorbereitungstreffen

    Die AIFS Vorbereitungstreffen sind perfekt, um dich auf deinen Aufenthalt und deine Aufgaben als Au Pair vorzubereiten und um vorab weitere zukünftige Au Pairs kennen zu lernen. Hier kannst du auch ehemalige Au Pairs und einige AIFS Mitarbeiter treffen, deine offenen Fragen stellen und wertvolle Insidertipps der "Ehemaligen" bekommen. Unsere Vorbereitungstreffen für die USA, Australien und Neuseeland finden in einigen deutschen Städten und in Wien statt. Die Teilnahme ist freiwillig (Kostenbeteiligung von 29 Euro inkl. Verpflegung), aber absolut zu empfehlen. Die Vorbereitungsseminare für Kanada und China finden im Rahmen eines kostenlosen Online-Seminars statt. 

  • Die Anreise

    Wir buchen und organisieren deinen Flug. Prinzipiell fliegen unsere Teilnehmer in der Gruppe und nur mit renommierten Fluggesellschaften. Am Flughafen triffst du auf zukünftige Au Pairs, die mit dir die Reise ins Gastland starten.

  • Die Orientation-Days

    Willkommen im Gastland! Nach der Landung wirst du die ersten Tage im Hostel bzw. im Hotel (USA) verbringen. In den Workshops vor Ort wirst du von unseren Kollegen zusätzlich auf deinen Aufenthalt, dein Leben in der Gastfamilie und dein zukünftiges Aufgabengebiet vorbereitet.

  • Die ersten Tage

    Der Start in der Gastfamilie ist erfahrungsgemäß eine Achterbahn der Gefühle. Vieles ist fremd,  unverständlich, anders. Aber keine Angst, Gasteltern wissen das und versuchen, den Kulturschock so klein wie möglich zu halten und mit Geduld und notfalls Händen und Füßen Verständigung zu ermöglichen. Häufig bleibt auch das vorherige Au Pair noch ein paar Tage in der Familie, um dich in deine zukünftigen Aufgaben einzuarbeiten. Außerdem steht dir vor Ort eine Ansprechpartnerin zur Seite. Sie kennt deine Gastfamilie bereits und meldet sich in den ersten Tagen telefonisch bei dir. In den USA, Neuseeland und China kommt sie innerhalb der ersten Wochen sogar persönlich vorbei.

    Was, wenn die Chemie nicht stimmt?

    Trotz aller Bemühungen kann es passieren, dass die Chemie zwischen dir und der Gastfamilie nicht stimmt. Und nun? In diesem Fall helfen die Ansprechpartner und Kollegen vor Ort. Die Garantie, eine neue Gastfamilie zu finden, gibt es nicht, aber die Aussichten hierfür sind erfahrungsgemäß gut.

  • Die Rückkehr

    Nach deinem erfolgreichen Au Pair Aufenthalt bekommst du von uns ein Teilnahmezertifikat, mit dem du deinen Lebenslauf vervollständigen kannst. Außerdem kannst du Mitglied im AIFS Bonusprogramm werden. Das Bonusprogramm ist unser Netzwerk ehemaliger Teilnehmer. Diesem kannst du nach deiner Rückkehr beitreten und andere für einen Aufenthalt im Ausland begeistern: Unterstütze uns auf Messen oder bei Infoveranstaltungen und erzähle von deinen Erfahrungen. Dabei sammelst du Bonuspunkte, mit denen du dir u.a. einen Gutschein im cadooz eShop anfordern kannst. Dort hast du eine Riesenauswahl an Marken & Shops.