Auslandsaufenthalt in Australien - im Land der Aborigines

Die größte Insel der Welt lässt keine Wünsche offen: Wunderschöne Strände, eine einzigartige Tierwelt und pulsierende Metropolen machen Australien zu einem Land, das mit vielen Reizen gleichzeitig auftrumpft. Viele Reiselustige aus aller Welt zieht es nach Australien, zum Beispiel für ein Work and Travel-Abenteuer. Das ist kein Wunder, denn wo sonst sieht man Kängurus und Koalas in der freien Wildbahn? Damit du perfekt für deine Reise vorbereitet bist, haben wir die wichtigsten Fakten über Australien für dich zusammengestellt.

Wissenswertes für deinen Australien-Auslandsaufenthalt

  • Tauchen im Great Barrier Reef ist der Lebenstraum vieler Menschen: Du kannst ihn dir erfüllen und die grenzenlose Artenvielfalt im größten Korallenriff der Welt entdecken. Das Great Barrier Reef erstreckt sich über rund 2300 Kilometer – das ist eine Strecke so weit wie von Köln nach Istanbul. Seit 1981 gilt das Riff als UNESCO-Weltnaturerbe, allerdings ist es akut durch Korallensterben bedroht. 
  • Über 80 Prozent der Pflanzen und Tiere auf der ganzen Welt sind nur auf dem australischen Kontinent zu finden! Höchste Zeit also, Känguru, Koala, Dingo und Wombat einen Besuch abzustatten.
  • Schneeweiße Strände, rote Sandwüsten, schroffe Küsten und geheimnisvolle Regelwälder – Australien bietet eine facettenreiche Natur, die von dir entdeckt werden will. In den über 500 Nationalparks jagt ein Highlight das nächste. Besonders bekannt ist der Whitsunday Islands Nationalpark, der sich direkt am Great Barrier Reef befindet und perfekte Voraussetzungen für Segeltouren und Schnorcheln bietet.
  • Australien beheimatet die giftigsten Tiere der Welt. An Land sollte man sich vor allem vor Spinnen und Schlangen in Acht nehmen, deren Stiche oder Bisse tödlich enden können. Das Risiko ist allerdings gering, da die Tiere in der Regel vor Menschen fliehen. Sollte es doch zu einer Begegnung kommen, gilt: Keine hektischen Bewegungen machen, denn das reizt Schlangen zum Biss. Als Schutzmaßnahmen auf Wanderungen dienen festes Schuhwerk und lange Hosen, beim Schlafen halten Moskitonetze ungebetene Eindringlinge fern.
  • No worries, mate“ – so lautet das Motto der entspannten Australier. Das lockere Lebensgefühl schwappt spätestens dann über, wenn man nach Feierabend die Surfer beim Wellenreiten beobachtet oder es ihnen gleichtut. Wundert euch nicht, wenn die Aussies euch mit Koseworten wie „darl“ (Darling), „love“ (Liebling) oder „son“ (Sohn) ansprechen. Ein freundschaftlicher und formloser Umgang gehört hier zur Tagesordnung.
  • Die Australier feiern ein zweites Weihnachten im Juli, da um diese Zeit Winter ist und der traditionelle Truthahnbraten bei kühleren Temperaturen einfach besser schmeckt. Im Dezember wird am Pool, im Garten oder am Strand gegrillt. 
  • Sonnenschutz ist in Australien das ganze Jahr über unverzichtbar. Risse im Ozonloch verstärken die Sonneneinstrahlung auf die Haut, daher ist ein Lichtschutzfaktor von mindestens 30+ ein absolutes Muss, um schmerzhaften Verbrennungen vorzubeugen. Vor allem an den Stränden oder bei der Arbeit im Freien sind daher weitere Schutzmaßnahmen, wie Kopfbedeckungen, Sonnenbrillen und leichte Kleidung erforderlich. An den Schulen gilt sogar: No hat, no play“: Nur wer einen Hut trägt, darf auf dem Schulhof spielen. 
  • Die Ureinwohner Australiens heißen Aborigines, der Großteil von ihnen lebt im Northern Territory. Sie pflegen bis in die heutige Zeit mystische Traditionen und haben die Kultur Australiens maßgeblich geprägt. Die Tänze und Gesänge der Aborigines werden von dem berühmten Didgeridoo begleitet: Ein hölzernes Blasinstrument, das tiefe Töne erzeugt. 
  • Die Australier sind sportverrückt: Neben Football, Rugby, Surfen und Tennis stehen auch Pferderennen oder Cricket hoch im Kurs. Darüber hinaus ist das Bumerang werfen ein populärer Zeitvertreib. Der Bumerang wurde ursprünglich von den Aborigines als Jagdwaffe benutzt und erfreut sich heute als Sportgerät großer Beliebtheit.
  • Viel Platz zum Entfalten: Die Bevölkerungsdichte in Australien beträgt 3,2 Personen pro Quadratkilometer. In Deutschland sind es 229 Personen! Der bevorzugte Wohnort der Australier ist übrigens in Küstennähe. 85 Prozent der Australier leben weniger als 50 Kilometer vom Strand entfernt – ein echter Traum für Wellenreiter.
  • Tür an Tür an mit der Tierwelt: In Australien gibt es mehr Kängurus als Menschen. Bei deinem Auslandsaufenthalt in Australien wird dir sicherlich das ein oder andere Beuteltier über den Weg laufen.

Gratisbroschüre bestellen

So kannst du deinen Auslandsaufenthalt in Australien verbringen

AIFS bietet dir viele verschiedene Möglichkeiten, die Schönheit Australiens kennenzulernen. Auf einer Sprachreise kannst du dein Englisch verbessern, als Au Pair lernst du die typische australische Lebensart kennen und bei einem Studium im Ausland sammelst du neue Erfahrungen.

Wer das Abenteuer sucht, für den ist Work and Travel die richtige Wahl. Du hast verschiedene Möglichkeiten, Land und Leute auf authentische Weise kennenzulernen. Bei Farmwork and Travel wirst du Teil des australischen Farmlebens, alternativ kannst du bei Ranchwork and Travel Pferde betreuen und das echte australische Outback spüren.

Du möchtest dich sportlich betätigen und nette Leute treffen? In unserem Surfcamp lernst du das Surfen an den schönsten Stränden der Welt und lässt deine Freunde zu Hause vor Neid erblassen. An der Mojosurf Academy kannst du dich sogar als Surflehrer ausbilden lassen und dein Hobby zum Beruf machen.

Wenn dir der Natur- und Tierschutz am Herzen liegt, ist ein Freiwilligenprojekt das richtige für dich. Hier hast du die Möglichkeit, in Nationalparks und Regenwäldern zu arbeiten oder dich für Wildtiere einzusetzen. Mit deinem Engagement hilfst du, die atemberaubende Schönheit und Artenvielfalt des australischen Kontinents zu bewahren.

Das benötigst du für deinen Auslandaufenthalt in Australien

  • Für deine Einreise nach Australien benötigst du einen Reisepass, der mindestens für die Dauer der Reise gültig ist. Bei einem Zwischenstopp in einem asiatischen Land ist jedoch die Mindestgültigkeit von sechs Monaten vorgeschrieben. Ein herkömmlicher Personalausweis reicht nicht aus. 
  • Für kurzfristige touristische Besuche oder andere Freizeitaktivitäten benötigen deutsche Staatsangehörige vor der Reise ein Besuchervisum. Dieses ist vor der Reise zu beantragen. Die Besuchervisa unterscheiden sich nach Zweck der Reise und Aufenthaltsdauer und schließen eine Arbeitsaufnahme aus. 
  • Möchtest du in Australien arbeiten, benötigst du ein Holiday-Working-Visum. Mit diesem hast du die dieselben Rechte wie andere australische Arbeitnehmer – zum Beispiel auch der Mindestlohn.
  • Für Australien gibt es bei direkter Einreise aus Deutschland keine vorgeschriebenen Impfungen. Dennoch solltest du deine Standardimpfungen auffrischen lassen und sie gegebenenfalls vervollständigen. Dazu gehören beispielsweise Tetanus, Diphtherie und Mumps, Masern, Röteln (MMR). Bei Langzeitaufenthalten werden zusätzlich Impfungen gegen Hepatitis A und B sowie Tollwut empfohlen.

Auf nach Australien

Du bist bereit für das größte Abenteuer deines Lebens? Dann komm mit uns nach Australien und lebe den Traum in Down Under! Wenn du wissen möchtest, wie andere junge Leute ihre Zeit im Paradies verbracht haben, kannst du ihre Erfahrungsberichte lesen. Für weitere Fragen und Informationen steht dir unser Team selbstverständlich jederzeit zur Verfügung. Also zögere nicht und genieße eine unvergessliche Zeit am anderen Ende der Welt!