Auslandsaufenthalt auf Mauritius - Leben im Tauchparadies

Leb dein Leben bunter und komm mit uns nach Mauritius! Der Inselstaat Mauritius liegt inmitten des Indischen Ozeans, etwa 900 Kilometer von Madagaskar entfernt, und ist ein Teil der Maskarenen-Inseln. Das alltägliche Leben auf Mauritius ist von multikultureller Vielfalt geprägt. Hier treffen Menschen verschiedener Kulturen, Religionen und Herkunft aufeinander. Auch die Natur präsentiert sich farbenreich: exotische Dschungel, tiefblaue Seenlandschaften und bunte Korallenriffe erwarten dich. 

Jetzt Gratisbroschüre bestellen!

Spannende Fakten für deine Mauritius-Auslandserfahrung

  • Auf Mauritius treffen viele Religionen aufeinander. Die Insel beheimatet nicht nur Hindus, sondern auch Christen, Muslime und wenige Buddhisten. Gründe für die Vielfalt sind die Kolonialzeiten, sowie Einwanderer und Nachfahren ehemaliger Sklaven aus Asien und Afrika
  • Verschiedene Religionen bringen vielfältige Festivitäten mit sich, welche auf Mauritius alle berücksichtigt werden. Das führt dazu, dass das Kalenderjahr mit zahlreichen Festen und beweglichen Feiertagen gespickt ist. Während deines Auslandaufenthalts auf Mauritius kannst du dadurch beispielsweise mehrfach Neujahr feiern: Neben dem europäischen Neujahr am 1. Januar zelebrieren die Mauritier auch den chinesischen Jahresbeginn und das Neujahr nach dem südindischen Kalender
  • Weihnachten im Sommer: Mauritius liegt auf der Südhalbkugel und deshalb sind die Jahreszeiten genau anders herum als in Deutschland. Der Sommer geht von Dezember bis April und lädt mit Temperaturen von bis zu 36°C zu einer Weihnachtsparty am Strand ein. In den Wintermonaten kann es auch kälter werden. Mit Durchschnittstemperaturen zwischen 15 und 20°C musst du dennoch keine kalten Füße befürchten
  • Als Inselstaat ist Mauritius einem gewissen Risiko für Tropenstürme ausgesetzt. Vor allem im Winter kann es zu starkem Wind, Regenfall und mitunter auch zu Zyklonen kommen. Diese sind jedoch nicht an der Tagesordnung, sodass dir im Inneren eines Hauses, zum Beispiel in einem der unzähligen gemütlichen Cafés, keine Gefahr droht
  • Do you understand? Die offizielle Amtssprache auf Mauritius ist Englisch und wird auch in den Schulen unterrichtet. Im öffentlichen Leben spielen hingegen Französisch und kreolische Dialekte eine wichtige Rolle. Auch arabische, chinesische und indische Spracheinflüsse sind im Volksmund noch immer bemerkbar
  • Für die Mauritier ist die Zuckerindustrie der wichtigste Wirtschaftszweig. Beinahe die Hälfte der Inselfläche ist mit Zuckerrohr bedeckt. Rund 600 000 Tonnen Zucker pro Jahr werden hier produziert. Ein weiterer wichtiger Industriebereich ist die Edelsteinschleiferei. Auch der Tourismus erlebt seit einigen Jahren einen Aufstieg und ist auf einem guten Weg, eine bedeutende Position in der Wirtschaft einzunehmen
  • Nichts eignet sich besser, um neue Dinge auszuprobieren, als ein Auslandsaufenthalt. Mauritius lebt von Tanz und Gesang. Der Ursprung der traditionsreichen mauritischen Volksmusik liegt in den Zeiten der Sklaverei. Sklaven sangen während der harten Arbeit, um ihr Leid auszudrücken, aber auch, um neuen Mut zu schöpfen. Heute regt ein fröhlicher Mix aus Volksliedern und europäischer Musik Einheimische und Gäste zum Tanzen an
  • Schwing auch du das Tanzbein: Sega kombiniert altertümliche Lieder mit den Rhythmen der Moderne und ist die beliebteste Tanzsportart der Insel. Während deines Auslandsjahrs hast du die Möglichkeit, dein Taktgefühl unter Beweis zu stellen und die sternenklaren Nächte durchzutanzen. 
  • Ab an den Strand! Mauritius besitzt zahlreiche Sandstrände, die mit ihrem feinen weißen Sand zum Verweilen einladen. Bei angenehmen Wassertemperaturen im Sommer, eignet sich der Indische Ozean ideal für Wassersportarten, zum Beispiel Surfen, Segeln oder Wasserski
  • Unterhalb der Wasseroberfläche bietet sich dir eine faszinierende Welt. Bestaune die exotischen Tierarten und das farbenprächtige Korallenriff. Dieses schützt die Insel übrigens auch vor Haien und Quallen, sodass du ohne Bedenken auf Tauchgang gehen kannst.
  • Auch im Inneren der Insel gibt es viel zu sehen. Ein großflächiger Dschungel und zahlreiche Bergformationen sind nur einige der Naturspektakel, denen du beim Wandern oder auf einem Hiking-Ausflug begegnen wirst. Wichtig: Mach dich niemals alleine auf den Weg, sondern lass dich von einem erfahrenen Reiseführer begleiten.
  • Last but not least: Wie immer, wenn du ein fremdes Land besuchst, solltest du den dort lebenden Menschen und ihrer Kultur respektvoll begegnen. Vor allem beim Besuch von Tempelanlagen und anderen religiösen Stätten ist auf angemessene Kleidung zu achten

Auslandsaufenthalt auf Mauritius – diese Möglichkeiten gibt es

Du möchtest eine Weile im Paradies leben und Land und Leute besser kennenlernen? AIFS macht es möglich. Gestalte deinen Auslandsaufenthalt auf Mauritius mit Freiwilligenarbeit. Beim Volunteering hast du die Chance, unter der mauritischen Sonne zur Verbesserung der Lebensumstände der Bevölkerung beizutragen und gleichzeitig mehr über das Leben auf der Insel zu erfahren.

Dank unserer Projekte kommt deine Hilfe genau dort an, wo sie benötigt wird. Engagiere dich für die Verbesserung der Lebensumstände sozial schwacher Familien und deren Kinder. Begleite uns in Schulen, Kindergärten und spezielle Lerneinrichtungen und nimm aktiv an der Entwicklung der Kinder teil. Dein Herz schlägt für die Natur? Tierschutz- und Umweltprojekte bieten dir verschiedene Möglichkeiten, aktiv zu werden.

Nutze unser Auslandspaket: Während deines Auslandsjahrs wohnst du gemeinsam mit anderen Freiwilligen in einer gemeinsamen Unterkunft in Flic en Flac, einem lebhaften Ort an der Westküste der Insel. Den Strand erreichst du von dort fußläufig in fünf Minuten und auch Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten sind nicht fern. In der Regel arbeitest du an fünf Tagen in der Woche. In deiner Freizeit kannst du die Vorzüge der Insel voll auskosten und deinen Auslandsaufenthalt auf Mauritius zu etwas ganz Besonderem machen.

Jetzt hier online anmelden

Was du bei deinem Mauritius-Auslandsaufenthalt beachten solltest

  • Für deine Einreise nach Mauritius brauchst du einen Reisepass, der noch mindestens sechs Monate Gültigkeit besitzt. Ein gewöhnlicher Personalausweis reicht nicht aus
  • Für Freiwilligenarbeit auf Mauritius brauchst du ein spezielles Visum. Dieses erhältst du vor der Einreise bei einer mauritischen Auslandsvertretung, zum Beispiel der Botschaft der Republik Mauritius in Berlin. Dieses Visum benötigst du auch, wenn du ein Studium auf der Insel beginnen möchtest. Für Urlaubs-, Besuchs- oder Geschäftsreisen ist kein Visum erforderlich
  • Vor deiner Auslandszeit auf Mauritius solltest du die Standardimpfungen (u. a. Tetanus, Diphtherie, Pneumokokken) überprüfen und dich gegen Hepatitis A impfen lassen. Planst du einen Langzeitaufenthalt, empfiehlt das Auswärtige Amt auch einen Impfschutz gegen Hepatitis B, Typhus und Meningokokken ACWY