Neuseeland erleben – unsere Auslandsprogramme am schönsten Ende der Welt

Kia Ora and welcome to New Zealand! Das Land der langen weißen Wolke – was der Name Aotearoa aus der Sprache der Maori übersetzt bedeutet – zählt zu den backpacker-freundlichsten Ländern der Welt. Mit seiner Lage genau auf der gegenüberliegenden Seite der Erde im südwestlichen Pazifik und der damit einhergehenden längsten Flugdauer versprüht Neuseeland einfach einen besonderen Charme auf uns. Während deiner Reise über die Nord- und Südinsel wirst du beeindruckende Landschaften entdecken: Uralte Gletscher, aktive Vulkane, unberührte Regenwälder, brodelnde Thermalquellen, goldene Sandstrände, grüne Weidelandschaften, mystische Fjorde, schroffe Küsten, wilde Hochebenen, beeindruckende Bergketten, türkisglitzernde Seen… Hättest du erwartet, dass ein kleines Land am anderen Ende der Welt so viel Abwechslung bietet? Noch dazu kann Neuseeland mit hübschen Städten, jeder erdenklichen Möglichkeit, Actionsport zu betreiben, und mit seinen unheimlich hilfsbereiten und gastfreundlichen Bewohnern punkten.

Kein Wunder also, dass der Inselstaat sich zu einem der beliebtesten Reiseziele weltweit gemausert hat – insbesondere für Backpacker. Dabei ist er nicht nur im Rahmen eines Work and Travel Aufenthaltes eine Reise wert (oder auch zwei, drei). Wir haben hier einmal zusammengefasst, welche Möglichkeiten du hast, um nach Neuseeland zu reisen. Übrigens lassen sich dabei all unsere Neuseeland Programme nach Belieben kombinieren.

Roadtrip Neuseeland
Oceanview in Neuseeland

Work and Travel in Neuseeland

Starten wir zunächst mit dem Klassiker schlechthin: Work and Travel. Immerhin teilt sich Neuseeland gemeinsam mit Australien und Kanada jedes Jahr das Treppchen bei der Wahl der beliebtesten Länder für Work and Travel. Mit dem Working Holiday Visum kannst du hier 12 Monate reisen, das Land entdecken, neue Leute kennenlernen und zwischendurch mit verschiedenen Jobs, z. B. als Erntehelfer, auf Schaf- bzw. Rinderfarmen oder im Tourismusbereich deine Reisekasse wieder auffüllen. Auf welche Arten du dich dabei am besten durch das Land bewegst, verrät dir unser Beitrag zu den Reisemöglichkeiten in Neuseeland.

Mit unserem Work and Travel Package nehmen wir dich bei der Organisation deines Abenteuers an die Hand. Wir helfen dir mit deinem Visum, deiner Reiseversicherung und den weiteren Vorbereitungen, buchen dir bei Bedarf deinen Flug, kümmern uns nach der Landung um deinen Flughafentransfer und die Unterkunft für die ersten Tage. Außerdem gibt es vor Ort einen Orientation Workshop für den perfekten Start, wo alle wichtigen Themen wie Jobsuche, Autokauf und Reisen behandelt werden. Zudem wirst du bei der Eröffnung eines neuseeländischen Bankkontos und der Beantragung deiner Steuernummer unterstützt. Unser Partnerbüro in Auckland ist aber auch in der nachfolgenden Zeit für dich da. Neben PC-Arbeitsplätzen und kostenlosem Internet, wirst du hier individuell beraten, erhältst einen Bewerbungsunterlagen-Check und einen monatlichen Newsletter mit aktuellen Jobangeboten und Reiseinfos. Du hast für Fragen immer einen Ansprechpartner vor Ort, kannst hier deine Post und eventuelles Zusatzgepäck aufbewahren, am Freizeitprogramm teilnehmen und vieles mehr.

Backpacker unterwegs
Work and Traveller im Auto

Lerne auf einer Ranch oder Farm das Landleben kennen

Im Rahmen unserer Ranchwork oder Farmwork and Travel Programme kannst du echte Arbeitserfahrung in der Landwirtschaft sammeln und das Farmlife in Neuseeland am eigenen Leib spüren. Hier packst du bei der täglichen Arbeit auf einheimischen Farmen und Ranches tatkräftig mit an. Es kann sein, dass du bei der Ernte hilfst, Kühe melkst, Schafe treibst oder auf einer Ranch mit Pferden arbeitest. Die Aufgaben sind vielfältig und zum Teil auch körperlich anstrengend. Im Gegenzug erhältst du Unterkunft und Verpflegung sowie einen absolut authentischen Einblick in das Landleben und lernst den Kiwi Way of Life kennen. Immerhin lebst und arbeitest du hier zusammen mit Einheimischen!

Nach den vier Wochen Aufenthalt auf der Farm oder Ranch kannst du mit dem Visum noch weiterreisen und insgesamt 12 Monate lang Neuseeland erkunden. Das Programm eignet sich daher hervorragend als Start deiner Work and Traveller Karriere. Gerne kannst du es auch direkt mit unserem Work and Travel Paket kombinieren und so alle Vorteile und unsere Unterstützung bei der anschließenden Jobsuche und Reisezeit genießen. Arbeitserfahrung in der Landwirtschaft bringst du nun bereits mit – du hast also Top-Voraussetzungen, auch weiterhin spannende Jobs zu finden.

Pferderanch in Neuseeland
Fruitpicking in Neuseeland

Au Pair bei den Kiwis

Viele denken beim Wort Au Pair immer direkt an die USA. Doch auch wenn die Staaten vielleicht der Klassiker für einen Au Pair Aufenthalt sein mögen, gibt es keinen Grund, nicht mal Neuseeland als Destination hierfür in Betracht zu ziehen! Ganz im Gegenteil gibt es sogar einige gute Gründe: Erstens sind die Kiwis, also die Einwohner, wirklich nette, herzliche Menschen, die dich unheimlich schnell in ihr Herz schließen werden. Zweitens hat Neuseeland eine überschaubare Größe, was es dir viel leichter macht, so viele Orte von deiner Bucket List zu streichen, wie nur möglich (siehe dazu auch unsere Top 10 Must Dos für Neuseeland).

Last but not least ermöglicht dir unser Programm (im Gegensatz zu den Bedingungen in den USA), auch kürzer als ein volles Jahr als Au Pair in Neuseeland tätig zu sein. Du kannst so beispielsweise auch nur ein halbes Jahr in deiner Host Family leben und die Kinder betreuen und anschließend die zweite Jahreshälfte zum Reisen nutzen. Denn hier reist du ebenfalls mit einem Working Holiday Visum ein, welches dir einen Aufenthalt von bis zu 12 Monaten ermöglicht. Ob du diese Zeit voll ausnutzt und wie du sie dann gestaltest, da bleibst du völlig flexibel. Unser Team hilft dir gerne beim Planen.

Au Pair mit Host Family
Au Pair bei den Kiwis

Studieren in Neuseelands Hauptstadt

Egal, ob du zuhause bereits im Studium steckst oder gerade erst dein Abi in der Tasche hast – wir bieten dir die Möglichkeit, vor dieser herrlichen Kulisse zu studieren. Denk allein an die wunderbaren Möglichkeiten, deine Semesterferien in Neuseeland zu verbringen! Mit uns kannst du für ein oder zwei Semester an der Victoria University in der Hauptstadt Wellington studieren. Die Uni genießt weltweit einen hervorragenden Ruf und ist insbesondere auf Studiengänge wie Medizin, Biotechnologie, Ingenieurswesen und Agrar- oder Umweltwissenschaften spezialisiert. Apropos, hier hat übrigens auch Astronaut Alexander Gerst studiert. Ebenso kannst du dich aber auch für ausgefallenere Kurse aus Bereichen wie Architecture and Design, Liberal Arts, Performing and Wellbeing, New Zealand Flora and Fauna oder Maori Society and Culture einschreiben. Mit uns kannst du ein Schnupperstudium machen oder deine bisherigen Studienleistungen anrechnen lassen. Die Uni bietet dir nämlich sogar die Möglichkeit, deinen Bachelor hier abzuschließen.

Da die Kiwis eine sehr sportliche Nation sind, gibt es natürlich nicht nur ein umfangreiches Studienangebot, sondern auch viele Sportclubs an der Uni, denen du gerne beitreten kannst. Zudem bieten sowohl die Hochschule als auch das Studentenwohnheim regelmäßig Ausflüge und Events an. Kleiner Fun Fact: Man munkelt, dass Wellington mehr Bars, Restaurants und Cafés pro Kopf hat als New York City. Ob das stimmt, darfst du gerne selbst herausfinden!

Studentencafé
Hauptgebäude der Victoria University

Bei den Kiwis lernst du mehr als Kaffee kochen

Du weißt noch nicht, was du nach dem Schul- oder Uniabschluss machen sollst oder möchtest noch im Rahmen deines Studiums ein Praktikum absolvieren? Dann ist ein Auslandspraktikum in Neuseeland doch perfekt für dich! Hier kannst du nicht nur wichtige Arbeitserfahrung sammeln und dir darüber klarwerden, welcher Bereich dich interessiert. Gleichzeitig kannst du auch deine Englischkenntnisse wie nebenbei verbessern und eine andere Kultur kennenlernen. Stichwort Soft Skills!

Dabei kannst du eine Praktikumsdauer von 8 bis 24 Wochen wählen. Mögliche Arbeitsbereiche sind z. B. Marketing, Tourismus, Verwaltung, Natur- oder Umweltschutz. Wir helfen dir bei deiner Bewerbung und vermitteln dir einen passenden Arbeitgeber für ein unbezahltes Praktikum. Ebenso unterstützen wir dich bei der Unterkunftssuche oder finden auf Wunsch eine Gastfamilie für dich. Der Flug und weitere Transfer, die ersten Nächte im Hostel, ein Einführungsworkshop zu Beginn deiner Reise sowie eine individuelle Betreuung während der gesamten Praktikumszeit sind ebenfalls inklusive. Kontaktiere uns auch gerne, wenn es ein Praktikum in einem nicht alltäglichen Bereich sein soll. Wir schauen gemeinsam mit dir, ob sich etwas Passendes finden lässt.

How is it going, mate?

Einzeln oder in Kombination mit all unseren anderen Neuseeland Programmen buchbar, bieten wir auch Sprachkurse in Auckland an. Hier kannst du nach Bedarf zwischen einem Standard- oder Intensivsprachkurs wählen. Bei einer Kursdauer von 2 bis 8 Wochen wird dies dein Englisch noch einmal ordentlich in Schwung bringen, bevor es in diesem aufregenden Land für dich weitergeht. Neben den Lerneinheiten im Sprachkurs ist natürlich auch für ein buntes Freizeitprogramm gesorgt. So kannst du auf Sightseeingtour gehen und mehr über die Kultur, das Land und die Natur erfahren. Zu den organisierten Aktivitäten gehören gleichermaßen Sportveranstaltungen, Konzertbesuche, Stadt- und Kneipentouren, aber auch Tages- und Wochenendausflüge rund um Auckland, z. B. zur Coromandel Peninsula, ins Surferparadies Raglan oder zur Vulkaninsel Rangitoto.

Sprachkurs in Neuseeland

Schüleraustausch an einer neuseeländischen High School

Viele Schüler, die sich für einen Schüleraustausch interessieren, denken zuallererst an die USA oder Kanada. Doch die meisten wissen gar nicht, dass ein High School Aufenthalt auch in Neuseeland möglich ist. Du lebst hier in einer Gastfamilie und wirst dabei richtig ins Familienleben eingebunden. In der High School lernst du nicht nur den Schulstoff und verbesserst dein Englisch, sondern schließt auch Freundschaften mit den anderen Schülern. Das Interesse an Austauschschülern ist immer groß und wenn du ebenso offen auf sie zugehst, findest du schnell Anschluss.

Bei unserem High School Programm kannst du zwischen verschiedenen Regionen und Schulen auf der Nord- oder Südinsel wählen. Außerdem kannst du frei entscheiden, ob du ein ganzes Schuljahr, ein Schulhalbjahr oder vielleicht auch nur einen Term, also zwei bis drei Monate am anderen Ende der Welt zur Schule gehen möchtest. Das ist nämlich eine Besonderheit: In Neuseeland kannst du auch nur mit dem einfachen Touristenvisum einreisen und dann bis zu drei Monate an eine High School gehen. Falls du also befürchtest, dass du während des Schüleraustauschs zu viel Lernstoff in der Schule daheim verpasst, ist dies eine gute Möglichkeit, trotzdem nicht auf den Auslandsaufenthalt verzichten zu müssen.

Wir stehen dir vor, während und nach deinem Aufenthalt zur Seite. Zunächst vermitteln wir dich an eine High School, die gut zu dir passt. Nach der Anmeldung sucht die Schule dann für dich eine passende Gastfamilie. Vor der Ausreise unterstützen wir dich bei allen organisatorischen Abläufen, wie z. B. der Fächerwahl oder der Visumsbeantragung. Zudem veranstalten wir vor der Ausreise ein Vorbereitungsseminar für dich und deine Eltern. Während deines Aufenthaltes in Neuseeland kümmert sich ein persönlicher Betreuer der Schule um dich und die anderen internationalen Schüler, welcher neben deiner Gastfamilie immer ein offenes Ohr hat. Ansonsten finden du und deine Eltern aber auch bei unserem High School Team in Bonn immer eine Anlaufstelle bei Fragen oder Problemen. Noch in der Heimat kannst du dich entscheiden, ob du dein High School Abenteuer mit einem begleiteten Gruppenflug und den Orientation Days in Sydney starten möchtest, bevor es von dort weiter nach Neuseeland geht.

High School Schüler beim Sport
Sightseeing in Auckland

Als Volunteer hinter die Kulissen der atemberaubenden Landschaft blicken

Vielleicht möchtest du dich auch im Umwelt- und Naturschutz engagieren und so ein Stück weit dazu beitragen, die einzigartige Flora und Fauna von Neuseeland zu erhalten. Bei unserem Freiwilligenprojekt wirst du an Orte gelangen, die häufig noch ganz unberührt oder aufgrund von Naturschutzbestimmungen nicht für Touristen zugänglich sind. Die Tätigkeiten für die Volunteers sind sehr vielfältig: Mal baust du Zäune, die bedrohten Tierarten Schutz vor eingeschleppten Raubtieren bieten, mal pflanzt du Bäume und mal kann es auch sein, dass du Wege oder Wanderbrücken für Besucher der Nationalparks anlegst. Je nach Länge deines Einsatzes (1 bis 12 Wochen) durchläufst du unterschiedliche Projektarbeiten. Gemeinsam mit deinem Team wechselst du auch zwischendurch mal den Projektort. Langweilig wird’s hier also nie. Und nebenbei gewinnst du Einblicke in die wunderschöne Natur Neuseelands, was Otto-Normal-Touristen üblicherweise verwehrt bleibt.

Entdecke Neuseelands abenteuerliche Seite

Mehr Abenteuer gefällig? Damit können unsere Adventure Trips – wie der Name schon sagt – hervorragend dienen. In einer kleinen Gruppe aus abenteuerlustigen Gleichgesinnten geht‘s hier an die schönsten Orte Neuseelands. Unsere Trips sind dabei gleichermaßen für Naturliebhaber und Adrenalinjunkies geeignet. Gemeinsam werdet ihr euch nicht nur an den typischen Hotspots aufhalten, sondern auch abseits der ausgelatschten Touristenpfade auf Erkundungstour gehen.

Maori
Kajak fahren bei Milford Sound

Du wirst das Land, seine Menschen und die Kultur richtig kennenlernen. So trainierst du z. B. den traditionellen Haka Tanz der Maori und darfst anschließend landestypische Spezialitäten probieren. Außerdem erklimmst du faszinierende Vulkanlandschaften bei einer der berühmtesten Tageswanderungen, kannst beim Besuch eines Wildlife Sanctuarys dem Nationalsymbol Neuseelands – dem Kiwi – begegnen oder dich auf die Spuren von Mittelerde begeben. Oder möchtest du lieber mit Delfinen schwimmen gehen, das „achte Weltwunder“ Milford Sound bestaunen und nach Lust und Laune abenteuerliche Sportarten wie Kajakfahren, Bungeejumping und Co. testen? Eine Kaffeefahrt wird dies ganz bestimmt nicht! Und nebenbei lernst du hier nette Leute kennen, mit denen du im Anschluss möglicherweise noch auf eigene Faust weiterreisen möchtest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.