Gastbeitrag: Wie das Ausland dich verändert

Verena Hellinger ist Online Marketer bei StudentJob Österreich, dem Jobportal speziell auf österreichische Studenten abgestimmt. StudentJob hat das Ziel junge Talente und Unternehmen zusammenzubringen und das Beste für beide Seiten herauszuholen. Im Blog beschreibt Verena, warum ein Auslandsaufenthalt einfach immer eine gute Idee ist.

Verena Hellinger

Ein Sprichwort sagt: “Zeiten ändern sich” – Doch wer schon mal länger im Ausland war, der weiß, dass Zeiten auch dich ändern können! Die Faszination für fremde Kulturen, eine neue Umgebung und vor allem andere Menschen packt immer mehr junge Menschen. Wenn du auch zu denen gehörst, die der Heimat Österreich den Rücken kehren wollen, um die Reise ins Ungewisse zu wagen, sei es in einem Auslandssemester oder bei einem Auslandspraktikum, kann es sein, dass du als anderer Mensch zurückkommst. Vielleicht sogar als besserer Mensch?! So war es zumindest bei mir. Während meiner Zeit im Ausland konnte ich unglaublich viel mitnehmen – um nicht zu sagen alles! Wenn du also die Chance hast, eine ähnliche Erfahrung zu machen, dann nichts wie los! Ich sage dir auch warum:

Selbstständigkeit

Du wirst sehen, dass du durch einen Auslandsaufenthalt selbstständiger sein wirst. Fernab von deiner Heimatstadt bist du völlig auf dich alleine gestellt: Du wirst deinen eigenen Haushalt führen und keiner wird dir sagen, dass dein Zimmer aufgeräumt werden muss. Außerdem wirst du Dinge arrangieren müssen, um die du dich möglicherweise vorher noch nie selbst kümmern musstest, wie beispielsweise das Eröffnen eines Bankkontos in einem fremden Land. Wenn du Entscheidungen treffen musst, kannst du im Ausland nicht immer auf den Rat deiner Familie und Freunde zurückgreifen. Da die Umgebung für dich fremd ist, bleibt dir so nichts anderes übrig, als auf dein Bauchgefühl zu hören. Und das macht das Ganze so schön, denn oft trifft deine Intuition die besten Entscheidungen. Danach wirst du unglaublich stolz auf dich sein, dass du so über dich hinaus gewachsen und unabhängig geworden bist!

Sprachkenntnisse

Natürlich ​lernen wir heutzutage Englisch relativ gut in der Schule. Außerdem hat fast jeder noch Schulkenntnisse in einer weiteren Fremdsprache. Doch mal ehrlich, wie oft redest du in der Klasse wirklich? In deiner Zeit im Ausland kommst du weg von der Frontbeschallung und musst zeigen, wie viel du dir vom Unterricht merken konntest, denn Deutsch werden nur die wenigsten sprechen. Am Anfang mag das gar nicht so einfach sein. Es gibt viele Ausdrücke und Redewendungen, die dir dein Lehrer vielleicht nicht gezeigt hat. Du wirst wahrscheinlich oftmals nachfragen müssen, was dein Gesprächspartner gemeint hat. Aber hab keine Scheu davor, genau deshalb bist du ja im Ausland – um deine Sprachkenntnisse zu erweitern und zu verbessern. Und glaube mir, nach nur kurzer Zeit wirst du anfangen in der neuen Sprache zu träumen, evtl. sogar zu denken, Gespräche werden dir immer leichter fallen und du wirst einfach drauf loslegen. Ohne zu überlegen!

Offenheit

Deine Zeit im Ausland wird durch die Kultur deines Gastlandes geprägt sein: Einheimische Bräuche, Sitten und Gewohnheiten werden sich oftmals von den Österreichischen wie Tag und Nacht unterscheiden. So wirst du entweder auffallen oder dich anpassen müssen – manchmal mehr, manchmal weniger. Oft wird diese Veränderung auch ganz unbewusst geschehen. Doch genau das ist das Spannende an einem Auslandsaufenthalt, du musst aus deiner Komfortzone heraus! Dir wird vor Augen geführt, dass es auch noch andere Lebensweisen außerhalb deiner Blase gibt. Egal, ob im Hinblick auf die Einheimischen, deren Kleidung, Essgewohnheiten, Feierlichkeiten oder Religion. Du wirst unglaublich viel lernen und bekommst einen ganz anderen Einblick, als bei einem zweiwöchigen Urlaub im all-inclusive Hotel. Das macht dich aufgeschlossener und toleranter gegenüber dem Fremden. Folglich wirst du dein Gastland mit einer anderen – offeneren – Einstellung und Denkweise verlassen.

Neuseeland

Liebe

In deinem Auslandsaufenthalt wird dein Herz gestohlen! Damit meine ich nicht, dass du im Ausland die große Liebe finden wirst – was natürlich schon möglich ist – sondern es geht vielmehr um die Liebe zum Gastland, zu deiner neuen Stadt und zu den ganzen Menschen, die du kennenlernen wirst. Nach deiner Rückkehr wirst du oft nostalgisch, mit einem lachenden und einem weinenden Auge, an all die Abenteuer zurückdenken. Du wirst dich an den schönsten Spot, die lebendigste Straße, das beste Restaurant und all deine Freunde erinnern. Vielleicht entdeckst du sogar deine neue Lieblingsbeschäftigung im Ausland. So wirst du dir ab und an wünschen, du wärst jetzt dort und dir wird dabei nicht ganz klar sein, ob es Fernweh oder doch Heimweh ist. Was ich sagen will, dein ganzes Herzblut wird in der Ferne liegen und du wirst dein Gastland lieben wie dein Heimatland.

Auf gehts!

Ergreife die Chance! Es gibt viele Gründe, die dafür sprechen, sich für längere Zeit woanders zu versuchen. Egal, ob du dich für ein Auslandssemester oder einen Sprachkurs entscheidest, erste Berufserfahrung in einem ​Auslandspraktikum sammelst oder doch ​als Au Pair arbeiten willst​, du wirst deine Entscheidung bestimmt nicht bereuen.

Verena Hellinger von StudentJob

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.