Ranchwork and Travel Australien

von Katharina

Ranchwork and Travel Australien

Hey, ich bin Kathi, 26 Jahre alt und wollte einfach mal dem Alltag entfliehen. Im Internet bin ich auf AIFS gestoßen und war von dem Programm „Ranchwork and Travel“ total begeistert und habe mich für das Programm in Australien entscheiden.

Die Vorbereitung war super, das AIFS Team hat super schnell auf Fragen reagiert und alles perfekt organisiert. Dank der Networkingliste konnte man vorher schon Kontakt zu den Mitreisenden aufnehmen, um sich auf die Reise gut vorbereiten zu können und um sich vorab etwas auszutauschen zu können. Denn es treten 1000 Fragen auf ;-) Was nehme ich mit, auf was muss ich achten, wie gestalte ich die ersten Tage, wie wird der lange Flug und das Umsteigen in einem fremden Land, usw…

Im Mai 2018 ging es dann los. Da ich berufstätig bin, konnte ich allerdings nur für 6 Wochen vereisen. AIFS hat mir eine schöne Ranch in der Nähe von Sydney raus gesucht. Die Anreise zur Ranch wurde von AIFS organisiert. Auf der Pferderanch waren wir 5 Mädchen, die sich die Arbeit geteilt haben. Unsere Aufgabe war es die ca. 25 Pferde, 2 Hunde, 2 Katzen, 2 Hühner, 5 Gänse und 2 Meerschweinchen zu versorgen. Da es eine große Auswahl an verschiedenem Futter für die Pferde gab, musste man genau nach Plan arbeiten.
Da die Ranch sehr groß war, mussten wir weite Wege zum Füttern zurücklegen. Unsere tägliche Arbeit bestand zusätzlich aus Pferde für den Unterricht vorbereiten, die Paddocks misten, das Laub harken, den Hof fegen, alle Reitutensilien reinigen, große Äste aus den Paddocks zu sammeln, den Hof sauber zu halten und noch vieles mehr.
Zudem musste am Wochenende auf die Kinder des Hofes aufgepasst werden, was nicht immer einfach war. Die Arbeit auf der Ranch war sehr anstrengend, aber es hat dennoch Spaß gemacht mit den Pferden zu arbeiten. Wir durften auch reiten. Je nachdem wie die Reiterfahrungen waren, durften wir richtig mit den Pferden arbeiten, vor allem mit den Jungen Pferden und auch für lange Ausritte ins Gelände gehen. Mit der Familie hatten wir leider nicht viel zu tun. Wir Mädchen sind selber einkaufen gefahren (Kosten wurden selbstverständlich übernommen) und haben abwechselnd gekocht. Somit haben wir das australische Farmleben leider nicht kennenlernen können, was ich persönlich sehr schade fand. Ich habe etwas mehr als drei Wochen auf der Ranch verbracht.

Anschließend bin ich nach Cairns geflogen um am Great Barrier Reef zu schnorcheln und um dort ein bisschen die Landschaft zu erkunden. Nach einer Woche ging es zurück nach Sydney und im Anschluss noch ins Surfcamp.
Das Surfcamp war klasse. Wir haben super Unterricht bekommen und am Ende der 5 Tage haben alle auf dem Surfbrett gestanden. Ein tolles Team!
Meine Zeit in Australien war Traumhaft! Ich habe viele Leute kennen gelernt und viel gesehen. Dank AIFS habe ich mich gut aufgehoben gefühlt, alles wurde wunderbar geplant. Das Team, egal ob in Deutschland oder in Australien war immer hilfsbereit, freundlich und konnte gute Tipps geben. Ich bin froh, dass ich das Programm über AIFS gebucht habe und dort war. Ich kann nur jedem empfehlen so ein Auslandaufenthalt zu machen. Allerdings sollte man mehr Zeit einplanen um viel reisen zu können. Die Landschaft ist Traumhaft, die Menschen sind sehr freundlich, hilfsbereit und zuvorkommend. Ich werde definitiv nochmal nach Australien fliegen um an den Küsten und im Outback zu reisen.