Farmwork and Travel Irland

Arbeiten auf der Farm

Auf der Farm wirst du als vollwertiges Familienmitglied behandelt: du wohnst bei der Farmersfamilie, isst mit ihnen und teilst den Alltag mit ihnen. Dies bedeutet auch, dass du morgens früh mit der Familie aufstehst und mit ihnen alle Farmaufgaben erledigst. Du solltest offen für neue, ungewöhnliche Erfahrungen und Tätigkeiten sein und kein Problem damit haben, dir die Hände dreckig zu machen. Du bist ja auf einem Bauernhof!

Dein Arbeitstag beginnt in der Regel früh, und kann mitunter auch lange dauern. Welche Arten von Arbeiten du ausführen wirst hängt natürlich stark von der Farm ab. Zu den Aufgaben können Stall ausmisten, Versorgung der Hoftiere, Feldarbeit und Reparaturen gehören. In der Regel arbeitest du 5-6 Tage in der Woche und hast 1-2 Tage pro Woche frei. In deiner Freizeit kannst du die Gegend erkunden, in nahegelegene Städte fahren oder einfach entspannen. Natürlich kannst du auch freiwillig am Wochenende weiter mithelfen. 

Während deines Farmaufenthaltes bekommst du einen Einblick in das Leben der irischen Farmer, sammelst Erfahrungen in der Landwirtschaft und verbesserst nebenbei auch deine Englischkenntnisse.

Farmen und Aufgabenbereiche

Wir bieten Platzierungen auf verschiedenen Arten von Farmen und in verschiedenen Arbeitsbereichen an:

  • Milch- oder Mischbetriebe

    Bei einer Platzierung in einem Milchviehbetrieb lernst du viel über den Melkprozess, die Aufzucht von Kälbern und Jungtieren, häufige Krankheiten und Verletzungen und die Versorgung von Stall- und Weiderindern. In Mischbetrieben gibt es viele verschiedene Einsatzmöglichkeiten: du kannst beispielsweise für die Tiere des Hofes verantwortlich sein, dich um die Aussaat kümmern oder bei der Ernte helfen.

  • Kleintierbetriebe

    Kleintierbetriebe sind zum Beispiel Hunde- oder Katzenpensionen, Kleintierhöfe, Tierrettungsstationen oder auch Familien mit vielen Tieren. Hier wirst du viel über die Erziehung und das Trainieren von Hunden, die allgemeine Versorgung der Tiere oder den Umgang mit missbrauchten Tieren lernen.

  • Agrartourismus

    Unter Agrartourismus versteht man in Irland vor allem Betriebe die „Ferien auf dem Bauernhof“ und ähnliche Angebote bieten. Auch Bed & Breakfast Betriebe laufen unter dem Begriff Agrartourismus. Daher sind diese Platzierungen besonders für Tourismus-Studierende geeignet. Du bist bei diesen Platzierungen im ganzen Betrieb involviert, mit Aufgaben wie Reinigung der Zimmer und Gemeinschaftsbereiche, Umgang mit Kunden, Buchungen, Kochen und allgemeinen Arbeiten.

  • Gartengestaltung

    Hier kümmerst du dich im weitesten Sinne um den Garten und das Anwesen der Farm. Je nach Erfahrung kann dies bedeuten dass du z.B.  einen Obstgarten anlegst, den Nutzgarten der Farm in Stand hältst, dich um die Bäume auf der Farm oder die Aussaat kümmerst. Teilnehmer mit Erfahrung in der Landschaftsgärtnerei und -architektur können ganze Gartenprojekte auf der Farm verwirklichen. Materialien, Werkzeuge und Pläne von den Gastgebern zur Verfügung gestellt. 

    Für diese Platzierungen solltest du Erfahrung in der Gartenarbeit oder der Landschaftspflege mitbringen da du viel eigenständig arbeiten wirst. Diese Platzierungen sind daher besonders für Leute geeignet, die im Bereich von Landschaftsgestaltung oder Gartenbau tätig sind, eine Ausbildung zum Landschaftsgärtner machen oder Landschaftsarchitektur studieren.

Egal auf welcher Farm du letztendlich platziert wirst – du sammelst viele Erfahrungen in der Landwirtschaft, machst neue Bekanntschaften die lange anhalten werden, und verbesserst deine Englischkenntnisse.

Wenn du lieber auf einer reinen Pferdefarm arbeiten möchtest und schon viel Pferdeerfahrung hast, dann kannst du dich auch für das Ranchwork and Travel Irland Programm anmelden.