Projekt "Conservations Project"

Unterkunft und Verpflegung

Die Übernachtungsmöglichkeiten im Conservation Projekt variieren je nachdem wo dein Projektteam zum Einsatz kommt. Typische Unterkünfte sind neben Hostels und Volunteerhäusern auch Caravans, Schafscherer-Quartiere, Wanderhütten oder Campingplätze. Sollte eine Unterkunft im Zelt notwendig sein, stellt unser Volunteerpartner die Zelte mit dünnen Schlafmatten zur Verfügung. Unabhängig von der Art der Unterkunft ist ein Schlafsack immer sinnvoll und sollte daher mit im Gepäck sein. Es handelt sich immer um Gemeinschaftsunterkünfte. Das heißt, du teilst dir hier alle Räumlichkeiten mit deinen Teammitgliedern. Gemeinsam seit ihr auch für die Sauberkeit der Unterkünfte verantwortlich. Internet sowie Handyempfang sind nicht immer gegeben und insbesondere auf den Campingplätzen muss man auf „Luxus“, wie heiße Duschen, oft verzichten.

Im Programmpreis inbegriffen ist neben der Unterkunft auch die Vollverpflegung für die gesamte Projektdauer. Mit deinem Team gehst du einkaufen und ihr bereitet gemeinsam eure Mahlzeiten zu. Jeder wird eingeteilt, um bei der Zubereitung der Mahlzeiten zu helfen. Ob es nun dein Job ist, das Gemüse zu putzen oder den Abwasch zu machen – dein Einsatzbereich wird vom Teamleiter zugeteilt. Auch Mahlzeiten für Vegetarier, Veganer oder Teilnehmer mit Lebensmittelallergien sind möglich – bitte gib uns aber vorher Bescheid, wenn dich dies betrifft.