Projekt "Conservation"

Was dich erwartet

Du kannst zwischen 3 Regionen in Kanada wählen: 

Westkanada

Hier wirst du in den englischsprachigen Provinzen British Columbia, Manitoba, Saskatchewan oder Alberta ganzjährig platziert. Den genauen Einsatzort erfährst du ca. 5 Wochen nach der Anmeldung bei unserem Partner und kannst dann deinen Flug nach Rücksprache mit uns nach West-Kanada buchen. Sollte dein Einsatzort Richtung Vancouver gehen können wir dir gegebenenfalls einen unserer Gruppenflüge nach Vancouver mitbuchen.

Zentralkanada

Von März bis Oktober wirst du in der kanadischen Provinz Ontario platziert und fliegst  nach Toronto. Ontario ist die dichtest besiedelte Gegend Kanadas und man spricht Englisch.

Frankophones Kanada

Die Platzierung erfolgt zwischen März und Oktober hier vor allem in der französischsprachigen Provinz Quebec aber auch in den französischsprachigen Grenzregionen in Ontario oder New Brunswick. Zielflughafen ist Montreal.

Projektarbeit

Im Conservation Projekt hilfst du mit deiner Freiwilligenarbeit, die Natur Kanadas für die Nachwelt zu erhalten. Du wirst hier in Regionen arbeiten, die abseits von Touristenpfaden liegen. So wirst du auch die Möglichkeit haben, die Natur aus einer ganz anderen Perspektive kennenzulernen.

Die Arbeit im Conservation Projekt ist so vielseitig wie die Natur. So kann es sein, dass du beispielsweise bei Arbeiten an Flussbetten eingeteilt wirst und versuchst, die Barrieren zu beseitigen, welche die Strömung behindern. Auch helfen Volunteers bei der Dokumentierung sowie Katalogisierung von Pflanzenarten mit. Während deiner Zeit als Volunteer sammelst du dann beispielsweise DNA-Proben von Pflanzen.

Ein weiteres Ziel deiner Freiwilligenarbeit wird es sein, den Wildtierbestand zu verbessern. Deshalb sammeln die Freiwilligen z.B. Saatgut von Futterpflanzen und säen dieses. Als Freiwilligenhelfer wirst du z. B. auch bei Veranstaltungen zum Tier- sowie Umweltschutz eingesetzt und klärst die Bevölkerung diesbezüglich auf.

Die Arbeiten im Conservation Projekt können körperlich sehr anstrengend sein. Du wirst unter anderem in der Wildnis arbeiten, in privaten Parks sowie bei Organisationen, die sich dem Tier- sowie Umweltschutz widmen.

Zudem fallen Arbeiten des alltäglichen Lebens wie z. B. Kochen, Aufräumen und Putzen auf den Stationen an.

Da du bei diesem Projekt auch Zeit im Freien arbeiten wirst, solltest du keine Scheu vor Wind und Wetter haben und dir nicht zu schade sein, dir die Hände dreckig zu machen. Auch harte körperliche Arbeit sollte ok für dich sein.