Voraussetzungen und Visum

für die Freiwilligenprojekte in Sri Lanka

Du kannst dich zum Programm anmelden, wenn du:

  • bei Ausreise mindestens 18 Jahre alt bist
  • über gute Englischkenntnisse verfügst – die Kommunikation mit dem Freiwilligenprojektpartner vor Ort erfolgt in Englisch
  • einen deutschen, österreichischen oder Schweizer Reisepass hast (andere Nationalitäten auf Anfrage)
  • ein einfaches, polizeiliches Führungszeugnis ohne Einträge vorlegen kannst
  • eine für den vollständigen Programmzeitraum gültige Reisekranken- und Reisehaftpflichtversicherung hast (über uns buchbar)
  • anpassungsfähig, selbstständig und geduldig bist
  • bereit bist, dich auf eine andere Kultur und auf zum Teil sehr einfache Lebens- und Arbeitsbedingungen einzulassen und damit für eine gewisse Zeit auf gewohnte Standards verzichten kannst

Visum

Für die Teilnahme am Programm benötigst du die touristische Einreisegenehmigung ETA. Diese muss vor der Reise online bei der Immigration Sri Lankas beantragt werden. Unmittelbar nach deiner Anmeldung bekommst du von uns alle wichtigen Informationen, die du bei der Visumsbeantragung beachten musst.

Das ETA ermöglicht einen Aufenthalt von maximal 30 Tagen in Sri Lanka. Eine Verlängerung des ETA um weitere 30 Tage ist vor Ort im Büro der Immigration on der Hauptstadt Colombo (ca. 4 Fahrtstunden von Kandy) auf Anfrage möglich, muss aber eigenständig organisiert werden. 

Wenn du gern länger als 4 Wochen an unserem Programm teilnehmen möchtest, melde dich bitte gern bei uns. Wir prüfen dann gern zusammen mit dir deine Möglichkeiten.

Eingeschränkte Mobilität

Dieses Programm ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität leider nicht geeignet. Ihr könnt uns aber gerne kontaktieren und das mit uns genauer abklären.

Medizinische Hinweise und Impfschutz

Über notwendige sowie empfehlenswerte Impfungen und medizinische Vorkehrungen kannst du dich auf der Website des Auswärtigen Amts sowie auf der Website des Centrums für Reisemedizin informieren. Es ist dringend empfehlenswert, frühzeitig vor Reisebeginn reisemedizinische Beratung bei einem Facharzt einzuholen.

Schweizer Staatsbürger informieren sich auf der Seite des Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten.