So läuft's

Freiwilligenprojekte Sri Lanka

  • Vor der Ausreise

    Nach deiner Anmeldung schicken wir dir alle wichtigen Informationen zum Programm. Wenn du uns das Führungszeugnis eingereicht hast, melden wir dich bei unserem Partner in Sri Lanka an, kümmern uns um alle weiteren von dir gebuchten Leistungen und beraten dich bei der Flugbuchung.

    Kurz vor deiner Reise nach Sri Lanka erhältst du von uns noch letzte detaillierte Informationen zu deiner Ankunft vor Ort.

  • Anreise

    Deinen Hin- und Rückflug nach/von Sri Lanka buchst du eigenständig.

    Mögliche Airlines sind hier z.B. Sri Lankan Airlines, British Airways, Etihad Airways sowie auch Qatar Airways. In Sachen Flugpreis solltest du hier im Durchschnitt mindestens ca. 785 Euro einplanen. Der Flugpreis kann jedoch sehr stark variieren, denn er hängt entscheidend davon ab, mit welcher Airline du fliegst, wann du fliegst und auch wann du deinen Flug buchst.

    Denk bitte auch daran, für die Flüge eine gute Reiserücktrittskostenversicherung abzuschließen, damit du im Notfall – sprich sollte eine Reisestornierung notwendig werden – abgesichert bist, wenn der Versicherungsfall eintritt.

    Plane deinen Flug nach Sri Lanka bitte so, dass du am Sonntag vor Projektstart am Flughafen ankommst. Du solltest vor der Flugbuchung auf jeden Fall mit uns Rücksprache halten, damit du rechtzeitig zum Programmstart vor Ort bist und wir für dich den Transfer vom Flughafen zum Volunteerhaus an deinem Ankunftstag organisieren können. Nur bei Ankunft innerhalb eines bestimmten Zeitfensters kann der kostenfreie Flughafentransfer organisiert werden!

  • Auf Sri Lanka

    Während der gesamten Programmzeit sind die Mitarbeiter unserer Partnerbüros deine erste wichtige Anlaufstelle. Wann immer du Fragen oder Probleme hast, kannst du dich an unsere Kollegen vor Ort wenden.

    Dein Aufenthalt auf Sri Lanka könnte zum Beispiel so aussehen:

    Projektarbeit

    Du arbeitest in beiden Projekten von Montag bis Freitag. Die Wochenenden stehen dir in der Regel meist zur freien Verfügung. So kannst du Zeit mit der einheimischen Bevölkerung verbringen, die vielen Sehenswürdigkeiten besuchen oder einfach mit den anderen Freiwilligen relaxen.

    Sri Lanka gehört nicht zu den ärmsten Ländern der Erde. Dennoch unterscheidet sich der Lebensstandard dort sehr von dem in Europa. Um dein Freiwiiligenprojekt erfolgreich zu gestalten, solltest du anpassungsfähig, selbstständig und geduldig sein. Außerdem solltest du offen für andere Sichtweisen und Lebensgewohnheiten sein und dich für eine Zeit auf einfache Lebens- und Arbeitsbedingungen einlassen und auf gewohnte Standards verzichten können. Ein wichtiger Teil der Freiwilligenarbeit ist neben der Hilfe auch das Kennenlernen des realen Lebens vor Ort. 

    Freizeit bzw. Programmende (Samstag & Sonntag)

    Das Wochenende kannst du ganz nach deinen individuellen Wünschen gestalten. 

    Deine Projektarbeit endet immer am Freitag der letzten Projektwoche (je nach Anzahl der gebuchten Wochen). Am Samstagmorgen nach Projektende reist du eigenständig zum Flughafen oder reist eigenständig weiter.

    Unser Partner vor Ort hilft dir hier gern bei der Organisation des Transfers.