Dein Leben in der Gastfamilie

Erlebe die Kultur deines Gastlandes hautnah

Das Spannende an einem High School Aufenthalt ist einmal einen anderen Alltag zu erleben. Unsere Gastfamilien sind so unterschiedlich wie ihre jeweiligen Heimatländer und stammen aus verschiedenen sozialen Schichten. Neben der „klassischen“ Familie mit mehreren Kindern sind es kinderlose Ehepaare, Großeltern oder (mit Zustimmung von dir und deinen Eltern) Alleinstehende. Ein erfolgreicher Aufenthalt hängt davon jedoch nicht ab – das wissen wir aus Erfahrung.

Gewinne Eindrücke, die einem Touristen verborgen bleiben

Sicherlich wird es für dich am Anfang nicht immer einfach sein, dich an die neue Umgebung und einen anderen Tagesablauf der Gastfamilie zu gewöhnen – wichtig ist allerdings, dass du diese akzeptierst und versuchst, dich anzupassen. Das wird dir aber von Tag zu Tag leichter fallen und du wirst spüren, wie du daran wächst. Selbstverständlich prüft der lokale Betreuer vorab bei einem Besuch, ob deine Gastfamilie alle notwendigen Voraussetzungen erfüllt, um dich aufzunehmen.

  • Wie kommt ihr zusammen?

    Die Familie sucht sich anhand der Bewerbungsunterlagen einen Gastschüler aus. Die Kriterien, nach denen eine Gastfamilie ihren Schüler auswählt, sind immer unterschiedlich: Manchmal möchte eine musikalische Familie gerne einen besonders musikalischen Schüler, manchmal entscheidet sie sich genau umgekehrt. Wesentlich ist, dass die Gastfamilie dich sympathisch findet und das Gefühl hat, du würdest in ihr Leben passen.

    Letztendlich kann sich aber erst im Zusammenleben vor Ort entscheiden, ob die Chemie zwischen dir und deiner Gastfamilie stimmt. In den USA nehmen die Familien ihre Schüler unentgeltlich bei sich auf. In allen anderen Ländern erhalten sie dafür eine – je nach Land unterschiedlich hohe – Aufwandsentschädigung.

  • Was passiert, wenn es nicht passt?

    Falls es doch zu Problemen zwischen dir und deiner Gastfamilie kommen sollte, versuche zunächst auf deine Gasteltern zuzugehen und die auftretenden Schwierigkeiten zu klären. Hierbei brauchst du keine Angst zu haben. Such einfach in Ruhe das Gespräch mit ihnen. Zeigt sich aber nach den ersten Wochen, dass ein Zusammenleben nicht funktioniert und du die Familie wechseln möchtest, ist dies möglicherweise sinnvoll.

    Manchmal wünscht sich auch die Gastfamilie eine Veränderung. Sprich in einem solchen Fall deinen örtlichen Betreuer an. Dies ist immer der erste Schritt. Er wird gemeinsam mit dir und den Kollegen vor Ort eine Lösung finden. Bei einem Wechsel suchen wir eine neue Familie für dich, die möglichst im Einzugsgebiet deiner Schule wohnt.