Projekt "Conservation Project"

Was dich erwartet

New South Wales, Queensland, South Australia, Western Australia, Victoria, Tasmanien oder Northern Territory – du hast die Wahl in welchem Staat in Australien du deine Zeit verbringen willst.

Die Freiwilligenprojekte sind so vielfältig wie die Natur Australiens. Du arbeitest in Nationalparks, im Busch oder auf Farmen und wirst im Umwelt- und Naturschutz eingesetzt. Bitte sei dir bewusst, dass dies zum Teil sehr harte Arbeit ist. Bei den Conservation Projekten wirst du für die Dauer des Projekts meist auch fern von jeglicher Zivilisation untergebracht sein.

Durch das Programm wirst du an Orte geführt, die aufgrund des Naturschutzes für die Öffentlichkeit oft nicht zugänglich oder trotz deren Schönheit nicht vielen Menschen bekannt sind. Während der Projekte kannst du sehr viel über die Flora und Fauna Australiens lernen. Lass dich von der Natur dieses außergewöhnlichen Erdteils verzaubern und tue etwas Gutes, indem du diesen Zauber für die Nachwelt erhältst.

Zu deinen Tätigkeiten im Conservation Projekt gehören unter anderem das Aufforsten ehemaliger Weideländer und die Instandhaltung von Naturparken. So wirst du zum Beispiel Bäume pflanzen, Gräser säen oder die Wälder von Pflanzenarten befreien, die zu rasant wachsen und das natürliche Gleichgewicht stören.

Ebenso kann zu deinen Aufgaben das Anlegen und Ausbessern von Wanderwegen in Nationalparks gehören oder das Anlegen von Schutzgebieten für bedrohte Tierarten. Es besteht auch die Möglichkeit, dass du bei Säuberungsaktionen zum Einsatz kommst und hier z.B. bei Müllsammelaktionen am Strand oder in Grünanlagen hilfst.

Ein schönes Beispiel der Projektarbeit in Melbourne, im Bundesstaat Victoria, ist das Little Dessert Projekt. Je nach Verfügbarkeit könnte es vorkommen, dass du hier platziert wirst und dich auf einer Auffangstation mitten in der Region von Little Dessert um die pflegebedürftige Tiere kümmerst, mit dem Ziel der Wiederauswilderung. Auch kümmerst du dich um die Flora und Fauna dieser Region mit all ihrer Vielfalt. 

Falls du dich für den Standort in Newcastle, New South Wales, entscheiden solltest, besteht die Möglichkeit, dass du im Reef Relief Projekt tätig wirst. Hier werden Freiwilligenhelfer eingesetzt, um das Riff zu schützen.

Die Teams sind meist international und auch Australier helfen immer wieder in den Projekten mit – eine gute Gelegenheit, um die eigenen Englischkenntnisse zu verbessern und andere Kulturen kennen zu lernen. Die Projektgruppen umfassen in der Regel bis zu zehn Teilnehmer und werden von erfahrenen Teamleitern betreut.

Du arbeitest wochentags; die Wochenenden hast du in der Regel frei. Da du am Wochenende ja auch am Projektort bist und die nächsten Städt oft weit weg sind, wirst du deine arbeitsfreien Tage mit Freizeitaktivitäten in der Natur verbringen.

 Was dich als Volunteer in einem der Conservation Projekte erwarten kann, kannst du in einem "Project Snapshot" der Conservation Volunteers (in Englisch) nachlesen.