Schulzeitverkürzung auf 12 Jahre

Was bedeutet das?

Die Gedanken darüber, ob es förderlich ist, bei verkürzter Schulzeit noch eine Zeit im Ausland zu verbringen, sind verständlich. In deutschen Bundesländern mit Abitur nach 12 Jahren gibt es mehrere Möglichkeiten für Ihre Tochter oder Ihren Sohn:

Sie oder er geht nach der 9. Klasse ins Ausland:

Diese Zeit wird anerkannt und Ihr Kind setzt nach dem High School Aufenthalt die Schule in Deutschland mit der 11. Klasse fort. Da das Mindestalter zur Programmteilnahme je nach Gastland/Region variieren kann, informieren wir Sie diesbezüglich gerne individuell.

Wird eine Auslandszeit in der 11. Klasse eingeschoben, so bestehen zwei Möglichkeiten:

  1. Ihr Kind beginnt erst nach der Rückkehr mit der 11. Klasse in Deutschland. 
  2. Ihr Kind steigt nach dem Ausland direkt in die Klassenstufe 12 ein, wo bei in einigen Bundesländern die Noten aus der 10. Klasse als abiturrelevant erklärt werden.

Anerkennung von Auslandsschuljahren in den einzelnen Bundesländern

Die Kultusministerkonferenz (KMK) hat im Juni 2006 im Rahmen der Verabschiedung der neuen Oberstufenvereinbarung beschlossen, dass auch im 8-jährigen gymnasialen Bildungsgang (Abitur nach der 12. Klasse) ein Auslandsaufenthalt bis zu einem Jahr auf die Schulzeit in Deutschland angerechnet werden kann.

Die konkrete Umsetzung in entsprechende Gesetze und Verordnungen ist Sache der einzelnen Bundesländer. Die folgende Übersicht, die uns freundlicher Weise von AJA, dem Arbeitskreis gemeinnütziger Jugendaustauschorganisationen, zur Verfügung gestellt wurde, gibt einen Überblick über den aktuellen Stand.

Ein guter Kompromiss kann der Besuch einer ausländischen Schule für ein Schulhalbjahr oder ein Trimester sein. Letztendlich entscheiden Sie und Ihr Kind in Rücksprache mit der Schulleitung, zu welchem Zeitpunkt und für wie lange es sinnvoll für Ihr Kind ist, eine High School im Ausland zu besuchen.

Unabhängig davon, wie sich die Schullaufbahn nach dem High School Aufenthalt für Ihre Tochter oder Ihren Sohn fortsetzt – Ihr Kind wird im Ausland neue nützliche Fähigkeiten entwickeln, wertvolle Erfahrungen sammeln und sich dadurch anderen Jugendlichen gegenüber einen beachtlichen Vorsprung verschaffen.

In jedem Fall gilt:

Ein Auslandsschuljahr ist immer eine gewonnene Zeit!