In Kanada studieren

Studiensystem

Nicht nur wegen der hohen Lebensqualität ist Kanada eine so beliebte Destination für Austauschstudenten. Das kanadische Bildungssystem gilt als sehr hochwertig und hat einen weltweit erstklassigen Ruf.

  • Bildungswesen

    Kanadas Bildungswesen gleicht im Wesentlichen dem der USA. Das Thema Bildung ist Angelegenheit der 10 Provinzen und 3 Territorien und die höchste Autorität für alle akademischen Belange sind die Hochschulen selbst. Dennoch unterliegen hier alle Institutionen einer einheitlichen staatlichen Qualitätskontrolle und die meisten sind Mitglied der Association of Universities and Colleges of Canada (AUCC). Dadurch kann ein sehr hoher Qualitätsstandard aller kanadischen Hochschulen gewährleistet werden.

  • Hochschullaufbahn

    Die Hochschullaufbahn ist in Undergraduate und Graduate Studies unterteilt. Ein Undergraduate-Studium dauert zwischen 3 und 4 Jahren und schließt meist mit einem Bachelor-Degree ab. Mit diesem berufsqualifizierenden Abschluss wechseln die meisten Kanadier dann ins Berufsleben. Masterstudium, Promotion und eine weitere Spezialisierung können an Graduate-Schools absolviert werden.

  • Universities und Colleges

    In Kanada gibt es rund 100 akkreditierte Universities und Colleges, die eine große Bandbreite an Studienmöglichkeiten anbieten. Der Unterschied zwischen einem College und einer University liegt in den angebotenen Studiengängen und Abschlüssen. Universities bieten meist sowohl Undergraduate- als auch Graduate-Studies an. Colleges sind in Kanada ausschließlich Undergraduate-Schools. Sie bieten auch kürzere Programme an, sind manchmal auf bestimmte Fachbereiche spezialisiert und teilweise auch praxisorientierter.

  • Community Colleges

    Wie in den USA gibt es auch in Kanada Community Colleges, an denen in bis zwei Jahren Zertifikate und Associate Degrees erworben werden können. Nach zwei erfolgreich abgeschlossenen Jahren am Community College können die Studenten dann auf ein College oder eine Universität wechseln, um dort ihren Bachelor zu machen. Einige kanadische Community Colleges bieten aber auch komplette Bachelorstudiengänge an. Community Colleges haben den Vorteil, dass sie für ihr qualitativ hochwertiges Lehrangebot niedrigere Studiengebühren verlangen als Universitäten. Zudem sind die Zulassungsbedingungen nicht ganz so streng, sodass du bei guten bis durchschnittlichen Englischnoten z. B. keinen weiteren Sprachnachweis erbringen musst.

  • Intensive Betreuung

    Und insbesondere junge und internationale Studenten sind hier gut aufgehoben: Kleinere Klassen und eine intensive, persönliche Betreuung durch die Dozenten ermöglichen den idealen Einstieg ins Studium.

    Mit dem AIFS Study Abroad Programm kannst du, je nach deinen Studienzielen, sowohl an einem College als auch an einer University in Kanada studieren.