Studiensystem

in Neuseeland

Think new! Neuseelands Bildungswesen fundiert auf einer ausgeprägten Bereitschaft zu neuem Denken. Das kleine Einwanderungsland hat stets von den unterschiedlichen Mentalitäten seiner multikuturellen Bevölkerung profitiert. Daher ist das Studiensystem in Neuseeland besonders durch innovatives Denken, kreatives Lehren und Lernen, Teamgeist und Optimismus geprägt. Neue Denkweisen und ungewöhnliche Lösungsansätze werden gerne gehört.

Das neuseeländische Studiensystem ist an das britische angelehnt und weist auch Aspekte des australischen Systems auf. Es besteht aus Undergraduate und Graduate Studies. Nach dem Abitur kann man im Undergraduate Bereich in drei bis vier Jahren einen Bachelorabschluss erwerben. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, innerhalb von ein bis zwei Studienjahren ein neuseeländisches Certificate oder Diploma zu erwerben. 

Im (Post-)Graduate Bereiche kann man im Anschluss an den Bachelor ein ein- bis zweijähriges Masterstudium anhängen. Durch mehrjährige Forschungsarbeit kann dann noch ein Ph.D., also ein Doktortitel, erlangt werden.

  • Hochschulen

    Das neuseeländische Hochschulsystem ist sehr vielschichtig. Es gibt mehrere Arten von Hochschulen, die staatlich oder privat sein können: Universitäten, Technische Hochschulen und Wanangas. Während die Technischen Hochschulen berufsbildend und sehr praxisorientiert sind, haben sich die Universitäten der Forschung verschrieben und bieten sowohl Grundstudiengänge als auch Master- und Promotionsstudiengänge in verschiedensten Fachbereichen an. Eine Sonderform der Hochschulbildung stellen die Wanangas dar: Dies sind Maori-Einrichtungen, welche praxisnah ausgerichtet sind und Kaupapa (Konzeption) und Tikanga (Kultur und Tradition), zwei Elemente der Maori-Kultur, wiederspiegeln.

  • Hohe Qualitätsstandards

    Durch die hohe Lebensqualität ist Neuseeland bei Studierenden und Lehrenden gleichermaßen beliebt. Das hat zur Folge, dass an den Universitäten Top-Dozenten unterrichten, die die Studierenden zu exzellenten Leistungen motivieren. Es überrascht daher kaum, dass alle acht neuseeländischen Universitäten zu den 500 führenden Universitäten weltweit gehören. Um den hohen Standard aufrecht zu erhalten, werden regelmäßig strenge Qualitätskontrollen durch die die New Zealand Qualifications Authority (NZQA) durchgeführt. Mit einem Auslandssemester in Neuseeland kannst du dir also sicher sein, hochwertige und international anerkannte Qualifikationen zu erwerben! Die neuseeländischen Hochschulen legen außerdem viel Wert auf Individualität: Die Stärken jedes Einzelnen werden besonders gefördert. Du wirst nicht nur neue Erfahrungen und Abenteuer machen, sondern deine eigenen Ideen entwickeln und dein wahres Potenzial entdecken. Ein Auslandssemester in Neuseeland wird dich perfekt darauf vorbereiten, deinen eigenen Weg zu gehen – auf der ganzen Welt!

  • Dauer des Aufenthaltes

    Im Rahmen von Study Abroad Neuseeland hast du mit uns die Möglichkeit, ein oder zwei Semester an der Victoria University of Wellington zu studieren. Ein neuseeländisches Studienjahr hat zwei Semester, die im Februar und Juli beginnen und jeweils ca. 4 bis 5 Monate dauern. Während des neuseeländischen Sommers von November bis Februar gibt es Semesterferien von etwa 3 Monaten. Durch die im Vergleich zum europäischen System unterschiedlichen Semesterstarts hast du die Möglichkeit vor, während und nach deinem Studienaufenthalt Neuseeland zu bereisen und zu entdecken.