Studiensystem

in Südafrika

Analog zum politischen Umbau Südafrikas wurde auch das Hochschulsystem systematisch umgestaltet. Seit dem Ende der Apartheid im Jahr 1994 hat sich die Zahl der Studierenden im Land deutlich erhöht. Heute investiert Südafrika mehr denn je in Bildung, denn sie gilt als Schlüssel für Chancengleichheit und Fortschritt. 

Inzwischen gibt es in Südafrika 23 Universitäten, darunter auch technische Hochschulen und eine Fernuniversität. Die Hochschulen unterliegen einer einheitlichen staatlichen Qualitätskontrolle durch das National Qualifications Framework (NQF), wobei sie immer noch über eine relative Autonomie verfügen. So entscheiden sie z. B. eigenständig über Studieninhalte oder Forschungsziele. 

Der erste akademische Abschluss an einer südafrikanischen Uni ist der Bachelor (Undergraduate), der nach einem dreijährigen Studium verliehen wird. In bestimmten Fachrichtungen, wie z. B. Jura, dauert das Studium entsprechend länger.  Ein anschließender, einjähriger Honours-Studiengang kann diese Ausbildung ergänzen und qualifiziert für ein 1- oder 2-jähriges Masterprogramm (Postgraduate).

INSPIRIERENDE LERNATMOSPHÄRE

Angelehnt an das britische System gibt es in der südafrikanischen Hochschullandschaft viele Parallelen zu unserem europäischen System. Doch die bewegte Geschichte des Landes prägt bis heute auch die Hochschulen. Zum Beispiel unterrichten die Universitäten parallel in Afrikaans und Englisch, viele Kurse behandeln die vielfältigen Probleme des Landes und noch immer ist die Hochschulausbildung ein Privileg. Letzteres fördert die hohe Motivation der Studenten, die eine inspirierende Lernatmosphäre schafft. 

Unser Programm Study Abroad Südafrika bietet dir die Möglichkeit, ein oder zwei Semester an der Stellenbosch University zu studieren. Sie gehört, wie viele südafrikanische Hochschulen, zu den besten auf dem afrikanischen Kontinent. Das südafrikanische Studienjahr beginnt im Januar, endet im Dezember und ist in zwei Semester mit je zwei Blocks eingeteilt. Somit kannst du mit dem Studentenvisum bis zu 12 Monate in Südafrika verbringen. Die längste vorlesungsfreie Zeit ist von Dezember bis Januar (also im südafrikanischen Sommer), während es im Juni und Juli etwa drei Wochen Winterferien gibt. Auch während des Semesters gibt es ausreichend Zeit und Möglichkeiten, die Umgebung von  Stellenbosch und Kapstadt zu erkunden.