Häufig gestellte Fragen

  • Welche Jobs kann ich in Kanada annehmen?

    Grundsätzlich kannst du während deines Aufenthaltes in Kanada fast überall arbeiten, vorausgesetzt, du bringst die notwendigen Qualifikationen für den Job mit. Farmen, Bars, Hotels, Shops oder Büros sind nur einige mögliche Arbeitsplätze.

  • Wieviel Geld verdiene ich in Kanada?

    Die Gehälter in Kanada sind durch Richtlinien für jeden Staat und jede Branche festgelegt. Die allgemeinen Regeln besagen, dass man für Gelegenheitsarbeit mindestens 8 CAD pro Stunde verdient. Was du aber tatsächlich verdienst, hängt von dem Job, den du gerade ausübst und dem Ort/Staat, wo du deine Arbeitsstelle hast. Wenn du auf einer Farm arbeitest, kann es sein, dass du gar nichts verdienst, dafür sind Kost und Logis aber frei, bei anderen Jobs verdienst du ganz gut, musst aber für Unterkunft und Verpflegung selber aufkommen. Beim Fruitpicking liegt der Tageslohn zwischen 30 bis 40 CAD pro Tag, wobei oftmals die Farmer Arbeiter auf ihrem Grund kostenlos campen lassen.

  • Zahle ich in Kanada Steuern?

    Ja. Da du in Kanada arbeitest, musst du auch in Kanada Steuern zahlen. Für Arbeiter mit dem Working Holiday Visa liegt der Steuersatz derzeit bei 17%. Unsere Partner vor Ort können dir mehr Auskunft darüber geben und sind dir auch bei der Beantragung einer kanadischen Sozialversicherungsnummer behilflich.

  • Bekomme ich immer einen Job?

    Das hängt natürlich von deinem Engagement und der Gegend ab, in der du dich gerade aufhältst. Solange du flexibel bist, sollte die Jobsuche für dich kein Problem sein. Außerdem steht dir in Kanada unser Partner mit hilfreichen Tipps und Tricks zur Verfügung, wie du einen Job in Kanada findest. Gerade in den Wintermonaten herrscht in Kanada eine große Nachfrage von Saisonarbeitern in den Skigebieten. Auch Arbeitskräfte in Restaurants und Geschäften werden zu dieser Zeit vermehrt gesucht, um den Weihnachtsrummel und den steigenden Strom von Touristen besser bewältigen zu können.

  • Wie lange kann ich einen Job ausüben?

    Da es sich um ein „offenes“ Programm handelt, gibt es keine Beschränkung der Zeit, die du für einen Arbeitgeber arbeiten darfst. Die Berufsfelder sind allerdings eingeschränkt, du darfst nicht in der Kinderbetreuung, der Lehre in Grundschulen und weiterführenden Schulen sowie in Berufen des Gesundheitswesens arbeiten, sofern du nicht vor Ort umfangreiche medizinische Untersuchungen vornehmen lässt.

  • Kann ich auch in meinem erlernten Beruf arbeiten?

    Prinzipiell ist das sicher auch möglich, allerdings hängt das von der Art des Jobs, von guten englischen Referenzen und Sprachkenntnissen ab. Falls du einen bestimmten Job in Kanada anstrebst, empfehlen wir dir, dich schon von Deutschland aus darüber zu informieren.

  • Kann ich mir schon von Deutschland aus einen Job in Kanada suchen?

    Das ist möglich, aber recht schwer, da kanadische Arbeitgeber, ähnlich wie deutsche, sich gern im Bewerbungsgespräch ein Bild von dir machen möchten. Als Teilnehmer am Work Canada Programm erhältst du von uns ein Handbuch, in dem auch einige Websites aufgeführt sind mit hilfreichen Links zur Jobsuche. Dort kannst du dich schon mal informieren, was es so für Jobs momentan gibt. Ein festes Jobangebot bei der Einreise ist keine Bedingung.

  • Wie viel Gepäck darf ich mit nach Kanada nehmen?

    Mit der Lufthansa darfst du 1 Gepäckstück mit maximal 23 kg und ein Handgepäckstück mit maximal 8 kg mitnehmen. Dabei sollte das Handgepäckstück die Maße 55 x 40 x 20 cm nicht überschreiten. Am besten nimmst du einen guten Reiserucksack mit, da du dein Gepäck in Kanada öfter auch über längere Strecken tragen musst

  • Wann ist Anmeldeschluss für das Work and Travel Kanada Programm?

    Du solltest dich spätestens 2 Monate vor deiner gewünschten Ausreise angemeldet haben, um eine reibungslose Abwicklung der Vorbereitungen gewährleisten zu können. Wir empfehlen dir jedoch, dich möglichst schon 3-5 Monate vor der gewünschten Ausreise anzumelden. Beachte außerdem, dass für Kanada nur ein bestimmtes Kontingent an Work and Travel Arbeitserlaubnissen vergeben wird, wenn du dich zu spät anmeldest, könnte das Kontingent schon erschöpft sein.

  • Wann muss ich den Programmpreis zahlen?

    Direkt nach der Anmeldung wird eine Anzahlung von 10% des Programmpreises fällig plus ggf. Kosten der Reiserücktrittskostenversicherung. Die restlichen 90% des Programmpreises müssen bis spätestens sechs Wochen vor Ausreise beglichen werden.

  • Bekommen meine Eltern während meines Aufenthaltes in Kanada weiter Kindergeld für mich?

    Das hängt von der Kindergeldstelle ab. Wenn du dich für das Work and Travel Canada Programm bei AIFS anmeldest, erhältst du mit deiner Rechnung eine Teilnahmebestätigung, die du dort vorlegen kannst. Allerdings können wir damit nicht garantieren, dass das Kindergeld weitergezahlt wird.

  • Bekomme ich ein Teilnahmezertifikat?

    Ja. AIFS stellt dir, wenn du dich nach deiner Rückkehr zurückmeldest, ein Teilnahmezertifikat aus. Ansonsten bekommst du das Zertifikat automatisch 12 Monate nach Ausreise. Trotzdem solltest du dich in Kanada um Referenzen von deinen jeweiligen Arbeitgebern bemühen, da diese sich in deinem späteren Lebenslauf sehr gut machen werden.

  • Wie gut müssen meine Englischkenntnisse sein?

    Du solltest dich gut verständigen können, dann wird dir unter anderem auch die Jobsuche leichter fallen. Falls du dich unsicher fühlst, kann AIFS dir für die ersten Wochen gerne einen Sprachkurs in Vancouver oder Toronto vermitteln.

  • Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um eine Erlaubnis für das Working Holiday Program zu erlangen?

    Du musst bei der Ausreise zwischen 18 und 35 Jahre alt und deutscher Staatsbürger sein und eine Working Holiday Arbeitserlaubnis noch nie zuvor bewilligt bekommen haben. Weiterhin solltest du über gute Englischkenntnisse verfügen und musst ein aktuelles polizeiliches Führungszeugnis ohne Eintrag vorweisen.

  • Wie muss ich die Working Holiday Arbeitserlaubnis für Kanada beantragen?

    Du stellst online einen Antrag auf der Website der kanadischen Immigrationsbehörde. Nach deiner Anmeldung bei AIFS erhältst du einen ausführlichen Leitfaden, der dich durch alle notwendigen Schritte führt. Die Antragsgebühr beträgt zur Zeit ca.180 Euro.

  • Wann muss ich die Working Holiday Arbeitserlaubnis beantragen?

    Da nur ein bestimmtes Kontingent an Plätzen zur Verfügung steht, ist eine schnellstmögliche Beantragung der Arbeitserlaubnis erforderlich. Wir informieren alle angemeldeten Teilnehmer sobald das Bewerbungsverfahren beginnt und schicken ihnen einen ausführlichen Leitfaden. Meist sind die Arbeitserlaubnisse sehr schnell vergeben. Daher muss man sich so bald wie möglich darum kümmern.

  • Wie lange ist die Working Holiday Arbeitserlaubnis gültig?

    Nach Erteilung der Arbeitsgenehmigung (online) hast du ein Jahr Zeit nach Kanada einzureisen. Ab dem Tag deiner Einreise ist die Arbeitserlaubnis dann für maximal 12 Monate gültig.

  • Kann ich mit meiner Working Holiday Arbeitserlaubnis Kanada verlassen und wieder einreisen?

    Ja. Innerhalb der 12 Monate kannst du mehrmals ein- und ausreisen z.B. in die USA. In den USA hältst du dich dann mit einem Touristenvisum auf und kannst natürlich keine Jobs annehmen. Beachte bitte auch die aktuellen Einreisebestimmungen für das jeweilige Land, wie z.B. für die USA.

  • Kann ich auch mit einem Touristenvisum in Kanada arbeiten?

    Nein, das ist nicht möglich.

    Du kannst allerdings mit einem Touristenvisum an unserem Farmwork and Travel Programm teilnehmen. Dort erhältst du zwar Kost und Logis, aber keinen Lohn. 

  • Benötige ich irgendwelche Impfungen für Kanada?

    Es sind keine bestimmten Impfungen für Kanada vorgeschrieben. Wir empfehlen dir jedoch eine Tetanus und Diphtherie Impfung. Lasse dich dazu aber bitte noch einmal von deinem Hausarzt beraten!

  • Kann ich mich mit dem Geld, das ich in Kanada verdiene, komplett unterhalten?

    Das hängt davon ab, wie viel du wo arbeiten und wie viel du reisen möchtest. Beim Fruitpicking ist der Tageslohn mit etwa 45 Canadischen Dollar (derzeit ca. 28 Euro) eher niedrig. In den größeren Städten wirst du etwas mehr verdienen als auf dem Land, dafür sind dann aber auch die Lebenshaltungskosten höher. Eventuelle Kino- oder Theaterbesuche sowie Ausflüge tragen ebenfalls zu erhöhten Kosten bei.

  • Kann ich in Kanada auch einen Englisch-Sprachkurs absolvieren?

    Ja, du kannst über AIFS auch einen Sprachkurs mit Unterkunft und Verpflegung bei einer kanadischen Gastfamilie in Vancouver oder Toronto buchen. Während des Sprachkurses hast du die Möglichkeit, dich in Ruhe um deine weitere Unterkunft und einen Job zu kümmern und lernst durch die Integration in die Gastfamilie ganz nebenbei auch den kanadischen „Way of Life“ kennen. Außerdem sind gute Englischkenntnisse bei der Jobsuche von Vorteil.

  • Wann ist die beste Zeit nach Kanada zu reisen?

    Die Wahl der Reisezeit richtet sich vorwiegend nach den eigenen Interessen. Ist man an Winterlandschaften, Schnee und Kälte, Ahornsaft-Produkten (Februar/März), 1A Wintersport-Möglichkeiten interessiert, so empfiehlt sich der Winter (im Februar mit dem berühmten Karneval in Québec Stadt!). Der Sommer ist praktisch und angenehm zum Reisen, für Outdooraktivitäten wie Radeln, Wandern, Wassersport, Whalewatching und vieles mehr. Viele Schiffs- und Nationale Fluglinien sind nur bis etwa Oktober in Betrieb. Der Herbst ist reizvoll wegen der (im Osten) bunten Ahornwälder, dem „Indian Summer“. Herrlich zum Spazierengehen und wegen des ersten Frosts. Der Frühling beginnt durch den langen Winter erst recht spät und ist viel weniger bunt als in Deutschland. Auch ist der Sommer nicht so warm, dass man deswegen auf frühere Monate ausweichen müßte. Zusammenfassend ist Kanada sicher immer schön und interessant für Leute, die Natur, offene Menschen und manches mehr mögen.

  • Brauche ich während meines Aufenthaltes in Kanada eine Krankenversicherung?

    Ja, du benötigst unbedingt eine Krankenversicherung für die gesamte Dauer deines Aufenthaltes in Kanada. Diese musst du sogar bei der Einreise nachweisen. In der Regel reicht der Schutz einer gesetzlichen Krankenversicherung jedoch nicht aus. Wir bieten dir mit unserer CareMed Versicherung ein Versicherungspaket an, das neben einer Reisekrankenversicherung auch eine Reiseunfall-, Reisenotfall-, Reisehaftpflicht- und Reisegepäckversicherung umfasst.

  • Über welchen Zeitraum kann man die CareMed Versicherung abschließen?

    Man kann die Versicherung von einem bis zu 12 Monaten abschließen.

    Bei einer vorzeitigen Rückreise wird dir gegen eine Bearbeitungsgebühr von 20 Euro die Prämie anteilig zurück erstattet – vorausgesetzt, es ist kein größerer Schadensfall eingetreten.

  • Kann ich meine CareMed Versicherung auch vor Ort verlängern, wenn ich doch länger als geplant in Kanada bleiben möchte?

    Eine Verlängerung der Versicherung vor Ort ist grundsätzlich möglich. Wir empfehlen jedoch, die Versicherung schon vorab für die maximal geplante Aufenthaltsdauer abzuschließen, da Krankheiten und Verletzungen, die während des ursprünglichen Versicherungszeitraumes aufgetreten sind, im Verlängerungszeitraum als Vorerkrankung gelten und damit vom Versicherungsschutz ausgeschlossen sind.

  • Muss ich meine Versicherung in Deutschland für die Zeit meines Auslandsaufenthaltes kündigen oder ruhen lassen?

    Bitte kontaktiere deine private oder gesetzliche Krankenversicherung in Deutschland und kläre ab, ob du deine Versicherung während deines Auslandsaufenthalts kündigen sollst. Wir würden eine sogenannte „Anwartschaft“ empfehlen. Hier zahlst du einen geringeren Betrag und kannst, nach deiner Rückkehr aus aus Kanada ohne Probleme bei deiner deutschen Versicherung wieder einsteigen.

  • Was muss ich tun, wenn ich früher aus Kanada zurückkomme und meine nicht genutzten Versicherungsmonate erstattet bekommen möchte?

    In diesem Fall informiere uns bitte umgehend über deine Rückkehr per E-Mail an workandtravel@aifs.de - wir leiten deinen Antrag dann an CareMed weiter. Die Bearbeitung für die anteilige Rückerstattung kann bis zu 60 Tage dauern, dabei fällt eine einmalige Bearbeitungsgebühr von 20 Euro an.