Spanischsprachkurs in Peru

der perfekte Start für deinen Freiwilligeneinsatz

Je besser deine Spanischkenntnisse sind, desto mehr kannst du dich in deine Projektarbeit einbringen und desto leichter wirst du dich im Alltag zurechtfinden. Wenn du noch gar kein Spanisch sprichst oder deine Spanischkenntnisse vielleicht schon etwas eingerostet sind, dann empfiehlt sich zum Programmstart die Teilnahme an unserem Spanischsprachkurs.

In diesem Spanischunterricht geht es nicht nur um das Erlernen der Sprache, sondern auch um das Kennenlernen der peruanischen Kultur und des Alltaglebens. In Klassen mit maximal sechs Schülern wirst du sehr schnell Fortschritte machen und gleichzeitig auch noch neue Freunde finden.

Ablauf

Am ersten Morgen deiner Sprachkurszeit wirst du einen Sprachtest absolvieren, der dazu gedacht ist, dein Spanischlevel richtig einzuschätzen, um dich so der richtigen Sprachklasse zuzuteilen. So wird sichergestellt, dass dir der Unterricht weder zu leicht noch zu schwer fällt.

Du hast wochentags täglich Unterricht – insgesamt sind es 20 Unterrichtsstunden pro Woche. Ein Teil des Unterrichts findet in der Regel vormittags statt; weitere Unterrichtsstunden folgen dann nach dem Mittagessen. Am späten Nachmittag und abends hast du Zeit, das Erlernte zu wiederholen sowie zum eigenständigen Lernen.

Peruanerin

Unterkunft und Verpflegung während des Sprachkurses

Du bist – ebenso wie während der kulturellen Einführungswoche – im Volunteerhaus in Los Baños del Inca untergebracht. Detaillierte Informationen dazu findest du hier.

Deine Sprachschule kannst du mit öffentlichen Verkehrsmitteln leicht erreichen – vom Volunteerhaus zur Sprachschule sind es ca. 30 Minuten Fahrtzeit.