AIFS Surfcamps

auf Bali

Auf Bali kannst du zwischen vier verschiedenen Surfcamps wählen. Zwei der Camps finden in Canggu statt; du kannst entweder drei oder fünf Tage lang am Surfkurs teilnehmen. Die dritte Möglichkeit ist das 6-tägige Island Hopper Surf Adventure bei dem du mehrere Inseln zu sehen bekommst. Hier kannst du auch alternativ den 8-tägigen Trip buchen, bei dem du zwei weitere Nächte zum Entspannen und Entdecken der Insel Nusa Lembongan hast. Oder aber du entscheidest dich für das 6-tägige Java Surf Escape bei dem du eine Auszeit vom Rest der Welt nehmen kannst.

Surf Konditionen Indonesien

Durch die unterschiedlichen Surfspots auf Bali sind natürlich auch die Surf Konditionen sehr unterschiedlich.

Canggu
In Canggu brechen die Wellen auf einen gleichmäßigen und sanft abfallenden Strand. Dadurch entstehen Weißwasserwellen, die durch eine weiße Schaumkrone erkennbar sind und sich besonders für Anfänger gut zum Surfen eignen. Wer schon ein erfahrener Surfer ist, hat die Möglichkeit die Grünen Wellen zu erwischen.

Red Island
Red Island bietet eine gute Wellenvielfalt an und ist für Anfänger aber auch Fortgeschrittene geeignet. Ob Righthander, Reef- oder Beachbreaker – alles ist dabei!

Lombok
Lombok hat alles. Beachbreaker für Anfänger aber auch etwas schwierigere Wellen für Fortgeschrittene.

Nusa Lembongan
Auch Nusa Lembongan bietet unterschiedliche Wellen für jedermann an. Insbesondere Reefbreaker sind dort zu finden.  Dabei besteht der Untergrund aus Steinen, Felsen oder Korallen. Besonders vorteilhaft ist dies für Anfänger, da durch die stabilen Untergrundbedingungen, die Wellen konstant bleiben.

 

Wir helfen dir
gerne weiter!

Unser Team in Bonn beantwortet dir alle Fragen rund um das Thema Surfcamps mit AIFS

  • Fon: 0228 / 957 30 -750 
  • (Mo. – Fr. 9:00 bis 18:00 Uhr)
Kontakt aufnehmen