Unterstützung vor Ort

Betreuung durch AIFS

Deine persönliche Betreuung steht bei uns im Mittelpunkt. Unsere Unterstützung reicht von der Planung bis zum erfolgreichen Abschluss deines Programmes.

Auch in den USA geben wir die Betreuung unserer Teilnehmerinnen nicht aus der Hand und arbeiten dort ausschließlich mit unseren Kollegen von Au Pair in America in unserem Hauptbüro in Stamford, Connecticut.

Gerade zu Beginn ist das Leben als Au Pair, Au Pair Professional oder EduCare Companion nicht immer einfach. Schließlich musst du dich erst an deine Gastfamilie, den neuen Alltag und die fremde Umgebung gewöhnen. Da kann anfangs ein „Kulturschock“ oder Heimweh aufkommen – aber du bist nicht allein!

  • persönliche Ansprechpartner

    Für jedes Cluster (so heißen die jeweiligen Regionen in der wir unsere Au Pairs vermitteln) ist ein erfahrener Ansprechpartner vor Ort zuständig. Diese werden als Community Counselor bezeichnet.

    Dein persönlicher Counselor

    • besucht die Gastfamilie bereits vor deiner Ankunft und stellt so sicher, dass du ein angenehmes und sicheres neues Zuhause hast
    • kontaktiert dich innerhalb von 48 Stunden nach Ankunft in deiner Gastfamilie
    • verabredet sich innerhalb der ersten Wochen mit dir zum persönlichen Gespräch
    • bleibt mit dir und deiner Gastfamilie ständig in Verbindung. Er hilft dir dabei, mögliche kulturelle Missverständnisse auszuräumen oder vermittelt bei Unklarheiten
    • stellt sicher, dass du und die Gasteltern alle Aufgaben und Pflichten vertragsgemäß erfüllen
    • veranstaltet regelmäßig Cluster-Treffen, bei denen du hilfreiche Informationen und wertvolle Tipps bekommst und dich mit anderen Au Pairs austauschen kannst
    • unterstützt dich bei der Auswahl geeigneter Weiterbildungskurse
    • hat bestimmt gute Tipps für Reisen und Kurztrips
  • Counselor stellen sich vor

    " Hi,
    I am Cindy Garruba and thank you for this opportunity to introduce myself. Since September 2000 I have had the rewarding position of Community Counselor for Au Pair in America in Suffolk County, NY. I have learned so much from the Au Pairs in my cluster and have enjoyed helping them have rewarding experiences in America! Every month I meet with the Au Pairs for an activity. We discuss childcare and safety issues. Sometimes the activity is social, providing opportunities for the Au Pairs to enjoy their time in America. In September the Au Pairs canoe the Nissequoque River, in January we ice skate on Wollman Rink in Central Park, and in June a lifeguard teaches water safety to the Au Pairs to prepare them for summer with kids on Long Island. I help Host Families when they are confused by a cultural difference with an Au Pair or have a question about the program. Every summer, I host a beach day at my summer home. All the Host Families and Au Pairs come to spend the day on the beach. Everyone brings something for the barbeque and we enjoy sharing ideas with each other. Host Families and Au Pairs enrich each other’s lives, building a bridge of cultural understanding so important in our world today!"

    Cindy Garruba, Senior Community Counselor

     

    "Hello!
    Let me introduce myself, I’m Barbara Brun Ozuna, the Community Counselor for Au Pair in America since 1994, serving North Texas. I take great pleasure in helping my families and Au Pairs have successful and rewarding experiences. I have wonderful families and Au Pairs. I meet with the Au Pairs monthly to share ideas, child related activities and discuss safety issues. Families benefit from the flexible help with child care the au pair provides while learning about her customs and culture, and sharing theirs. Some families enjoy specializing in Au Pairs from one particular country, other families appreciate greater diversity and love to learn about the many cultures represented by Au Pair in America. Have a wonderful holiday season!"

    Barbara Brun Ozuna, Community Counselor, 

  • Internationale Freunde

    Bereits beim Vorbereitungstreffen in Deutschland oder während der Orientation-Days in den USA lernst du Teilnehmerinnen aus Deutschland und der ganzen Welt kennen. Dabei entstehen oft die ersten Freundschaften.

    Mit neuen Freunden macht nicht nur Reisen mehr Spaß, auch ein schlechter Tag lässt sich besser überstehen. Da du in einem unserer über 180 lokal betreuten Clusters wohnst, ist gewährleistet, dass andere Au Pairs und der persönliche Betreuer stets in deiner Nähe sind. Gerade zu Beginn ist es üblich, dass dich andere Au Pairs aus deinem Cluster, die die Eingewöhnungsphase bereits hinter sich haben, anrufen. Sie zeigen dir die schönsten Cafés, Shopping-Malls, Kinos oder Sportanlagen.

  • Hilfe im Notfall

    Eine gebührenfreie Notfall-Hotline steht dir 24 Stunden an 7 Tagen die Woche zur Verfügung.

    Sollte trotz aller Bemühungen die Chemie zwischen Au Pair und Gastfamilie nicht stimmen, bemühen sich dein Counselor und die Kollegen im amerikanischen Büro um einen Familienwechsel. Die Garantie, eine neue Familie zu finden, gibt es nicht, aber die Aussichten sind erfahrungsgemäß sehr gut.