Das ist Au Pair in America

Das Original - seit 1986

Au Pair in America war das erste legale Au Pair Programm in den USA: Ausgewählte Gastfamilien, Kinderbeaufsichtigung, lokale Betreuer, Angebote in fast allen US-Staaten. 

Das Programm ermöglicht dir den Besuch frei wählbarer Weiterbildungskurse. Die Gasteltern zahlen einen großen Teil deines Studiengeldes sowie ein wöchentliches Taschengeld und gewähren dir zwei Wochen bezahlten Urlaub.  Als Au Pair in den USA bekommst du die einmalige Chance, Amerika, mit Sprache und Kultur, ein Jahr lang intensiv zu erleben.

Deine Vorteile im Überblick

  • zwischen 12-24 Monate möglich
  • 3 Programm-Optionen zur Auswahl
  • bis zu 250 USD Taschengeld pro Woche
  • 2 Wochen bezahlten Urlaub
  • bis zu 1.000 USD Zuschuss um College-Kurse zu belegen
  • Orientierungstage in New York im modernen Hotel
  • kostenlose Webinare zu Au Pair relevanten Themen
  • nach Au Pair Zeit 1 Monat durch die USA reisen
  • Persönliche und individuelle Betreuung

Und >> hier <<< könnt ihr noch nachlesen, was ehemalige Au Pair in America Teilnehmerinnen über das Programm sagen!

Jetzt kostenlos bewerben

Watch the video

Wir durften Wiebke in den USA besuchen und haben sie durch ihren Au Pair Alltag begleitet.

USA hautnah erleben

Du wirst das amerikanische Leben hautnah entdecken, neue Freundschaften schließen, deine Englischkenntnisse verbessern und dich weiterbilden. Damit erweiterst du deinen kulturellen Horizont und machst unbezahlbare Erfahrungen.

Das sollst du mitbringen

Motivation, Weltoffenheit und die Freude an Kindern, denn die Betreuung der Kinder wird deinen Alltag prägen. Natürlich kommt auch der Spaß im Land der unbegrenzten Möglichkeiten nicht zu kurz: Sightseeing, Shopping, Halloween und Thanksgiving und vieles mehr.

Im Unterschied zu anderen Auslandsaufenthalten fallen für dich bei einem Au Pair Aufenthalt in den USA erheblich geringere Kosten an.

Nächste AIFS Veranstaltung in deiner Nähe


| Bonn


Infoveranstaltung | Studieren im Ausland - Informationsveranstaltung für Oberstufenschüler, Abiturienten und Studierende

zur veranstaltung