Tripfinder

0 Suchergebnisse

Nichts gefunden :(

Top 15 Lieblingsfotos der AIFS Au Pairs

Happy International Au Pair Day! Jedes Jahr am 24. November feiern wir mit diesem besonderen Tag alle Au Pairs rund um den Globus. Der International Au Pair Day wurde von der IAPA (The International Au Pair Association) ins Leben gerufen, um den Beitrag der Au Pair Community zum weltweiten Kulturaustausch wertzuschÀtzen. AnlÀsslich dieses Feiertages haben wir unsere diesjÀhrigen Au Pairs gefragt, was ihre Au Pair Zeit so besonders macht und prÀsentieren dir nun unsere Top 15 Lieblingsfotos der AIFS Au Pairs.

Julia, Au Pair in San Francisco, USA

„Dieses Bild ist auf einem Tagesausflug nach San Francisco entstanden. Ich liebe dieses Bild so sehr, weil es das erste Mal war, dass wir als Gruppe einen Ausflug gemacht haben. Dieser Tag war fĂŒr uns alle eine Auszeit aus dem Arbeitsalltag und ein wichtiger Tag, um uns noch besser kennenzulernen. Die Stimmung war super und hat mir persönlich gezeigt, dass Pausen aus dem stressigen Arbeitsalltag auch mal nötig sind. Es war der perfekte Tag, wie man sich so das Leben als Au Pair vorstellt. Morgens gemeinsam mit der Familie frĂŒhstĂŒcken und mittags mit den Freunden ein Abenteuer erleben. FĂŒr mich war es außerdem das erste Mal, dass ich so nahe an der Golden Gate Bridge stand und genau da wurde mir bewusst, was fĂŒr ein GlĂŒck ich habe und gerade das Leben leben darf, das ich die letzten 2 Jahre leben wollte.“

@_juli_2311 & @ju.li.aupair 

Julia mit ihren Au Pair Freundinnen vor der Golden Gate Bridge

Pauline, Au Pair in Kanada

„Das ist eines meiner Lieblingsbilder, da es einfach alles vereint, was ich an meinem Au Pair Jahr so liebe. Jedes Wochenende mit meinen neuen, aber inzwischen richtig guten Freunden in die Berge fahren, jede Woche sieht oder lernt man etwas Neues ĂŒber das Land (in meinem Fall Kanada) und inzwischen bin ich so begeistert davon, dass ich gar nicht mehr zurĂŒck nach Hause möchte. Jetzt schon ist das Au Pair Jahr eine der besten Erfahrungen, die ich je gemacht habe, weil man so vieles erlebt, Erinnerungen sammelt und tolle neue Freundschaften schließt.“

@pauline.ge05  

Pauline und ihre Au Pair Freundinnen am Peyto Lake

Victoria, Au Pair in Mount Maunganui, Neuseeland

„Die Bilder sind auf dem Mount Maunganui bei einem Wochenendtrip mit meinen Freunden entstanden. Ich liebe die Aussicht auf diesem Berg und das Bild ist deswegen so besonders, weil es mir viel bedeutet hier so enge Freunde gefunden zu haben, mit denen das Reisen noch viel mehr Spaß macht. Außerdem ist der Mount Maunganui das Wahrzeichen von meinem Ort, in dem ich Au Pair bin.“

@vici.swim

Victoria mit einer Au Pair Freundin auf dem Mount Maunganui

Leonie, Au Pair in Kalifornien, USA

„Das ist mein Lieblingsfoto! Es ist bei meinem ersten Roadtrip zum Grand Canyon mit meiner besten Freundin hier entstanden. Der Sonnenaufgang war einfach so wunderschön! Das war der erste Trip in meinem Leben, den ich alleine (ohne Eltern) gemacht habe und hat mir einfach gezeigt, wozu ich alles fĂ€hig bin. Mittlerweile haben wir schon vier Roadtrips gemacht und einige andere Trips. Am Au Pair-Sein liebe ich die Balance zwischen Familie, Kids und den vielen Möglichkeiten zu reisen und soooo viel Einzigartiges zu erleben. Meine Au Pair Zeit ist besonders, weil ich mit meiner Gastfamilie wirklich den Sechser im Lotto getroffen habe und ich in allem von ihnen unterstĂŒtzt werde. Außerdem habe ich schon so viel Neues probiert (wie z.B. Surfen, Essen,
). Ich bin dankbar, dass ich nun Freunde von ĂŒberall auf der ganzen Welt habe!“

@leonie_rml11

Au Pair Leonie genießt den Sonnenaufgang am Grand Canyon

Leonie, Au Pair in Perth, Australien

„Ich bin jetzt schon seit knapp 5 Monaten als Au Pair in Perth, Australien. Es war ein besonderer Moment fĂŒr mich, als ich zum ersten Mal KĂ€ngurus sah und diesen so nah sein konnte. Die Tierwelt in Australien hat mich ĂŒberrascht, vor allem, dass die Tiere und Menschen hier so nah zusammenleben. Das Bild entstand auf Heirisson Island, wo es seit einigen Jahren KĂ€ngurus gibt, die an die Menschen gewöhnt sind. In meiner Freizeit bin ich super gerne mit anderen Au Pairs draußen unterwegs. Es gibt hier so viel zu entdecken, wie WasserfĂ€lle, WĂ€lder und Seen!“

@leoni.mks

Au Pair Leonie sieht zum ersten Mal ein KĂ€nguru in freier Wildbahn

Lucca-Simona, Au Pair in Alberta, Kanada

„Mein Lieblingsfoto ist im Nationalpark Jasper in Kanada entstanden. Ich war dort eine Woche nach meiner Ankunft mit meiner Gastfamilie. Ich liebe das Foto, weil mir dort zum ersten Mal bewusst wurde, wie atemberaubend und wunderschön die Landschaft in Kanada ist. Die Natur, die ich dort erlebt habe, konnte ich mir davor nie so vorstellen. Das Besondere an meiner Au Pair Zeit ist, dass sie mir gezeigt hat, dass man auch nach langem Suchen die perfekte Familie finden kann. Und man jeden Tag etwas Neues dazulernt und seinen Horizont erweitert.“

@lu.cc.a

Au Pair Lucca-Simona ist begeistert von der Natur im Jasper National Park

Jana, Au Pair in Melbourne, Australien

„Mein Name ist Jana und ich bin seit Mitte September Au Pair in Melbourne bei einer tollen Familie mit drei Kindern und Hund. FĂŒr die International Au Pair Day Aktion habe ich dieses Bild rausgesucht. Es ist auf Phillip Island entstanden und bedeutet mir sehr viel. Der Spot ist nur einer von so vielen schönen, die ich bereits in Australien gesehen habe und ich bin unglaublich dankbar diese Erfahrungen gemeinsam mit meinen Freundinnen, die ich in Australien lieb gewonnen habe, machen zu können.“

@janaaeic

Au Pair Jana liebt Phillip Island

Jaimie, Au Pair in Torquay, Australien

„In diesem Moment waren mein Gastkind und ich einfach richtig glĂŒcklich zusammen. Wir waren beim Spielplatz am Strand, Rollerfahren und haben die Mama am Nachmittag mit Eiscreme ĂŒberrascht. Es war einfach ein super schöner Tag in Torquay mit ganz viel family time. Und genau das ist es auch, was mir hier besonders gefĂ€llt: ganz viel Zeit mit der Gastfamilie zu unternehmen und viele schöne AusflĂŒge zu machen.“

@jaimie.blr

Au Pair Jaimie genießt den Tag mit ihrem Gastkind

Angelina, Au Pair in Georgia, USA

„Ich war in New York! Mein absoluter Traum wurde wahr! Was meine Au Pair Zeit so besonders macht?!
Ich kann ein Teil einer Familie sein und erlebe sehr viel, ich bin bei AusflĂŒgen und manchmal auch im Urlaub mit dabei und die Zeit mit den Kindern ist wirklich toll, spielen und kuscheln. Ein weiterer Punkt: Ich kann an Orte reisen, wovon ich schon immer getrĂ€umt habe. Ich freue mich auf die weitere kommende Zeit hier in Amerika!“

@thisisang.ik

Au Pair Angelinas Traum von NYC wurde wahr

Paula, Au Pair in British Columbia, Kanada

„Hier ist mein Foto zum International Au Pair Day. Die Entscheidung war so schwer, weil es so viele schöne Fotos gibt. Ich genieße meine Zeit hier wirklich sehr und fĂŒhle mich wie ein Teil der Familie, der schon immer dazugehört hat. Auf dem Foto sind meine Gasteltern mit mir und ich liebe es so, da man darauf erkennt, wie viel Spaß wir alle zusammen haben und was fĂŒr ein enges VerhĂ€ltnis wir haben. So ist es auch mit dem Rest der Familie und vor allem mit den Kindern. Es ist die beste Zeit meines Lebens und ich bin so glĂŒcklich, dass ich hier bin! Danke, dass ihr so vielen diesen Traum ermöglicht!“

@paulaupair

Paula fĂŒhlt sich als echter Teil ihrer Au Pair Familie

Kelly, Au Pair in den USA

„Aktuell gehe ich auf meinen 6. Monat als Au Pair in Amerika zu. Au Pair sein bedeutet nicht nur die Sprache zu lernen und auf die Kinder aufzupassen. TagtĂ€glich habe ich mit vielen verschiedenen Nationen zu tun und somit Freunde auf der ganzen Welt finden können. Hier in Amerika habe ich die Möglichkeit bekommen, verschiedenen Kulturen hautnah zu erleben, unter anderem habe ich an The Wharf in Washington DC den mexikanischen Feiertag DĂ­a de los Muertos mit Freunden gefeiert. Ein bunter Feiertag, der mit so viel Respekt, Lebensfreude und Zusammenhalt reprĂ€sentiert wird. Wir wurden mit offenen HĂ€nden von den Veranstaltern empfangen und somit auch motiviert, sich das Gesicht entsprechend der Tradition bemalen zu lassen.“

@kelly.ko

Kelly durfte als Au Pair den mexikanischen Feiertag  DĂ­a de los Muertos feiern

Marie, Au Pair in Wellington, Neuseeland

„Mein Lieblingsfoto meiner bisherigen Au Pair Zeit: der erste Urlaub mit meiner Hostfamily an der Bay of Plenty. Die Woche hat mich mit der gesamten Familie sehr zusammengeschweißt und ich habe die gemeinsame freie Zeit total genossen. WĂ€hrend des Au Pairs ist diese Zeit besonders wertvoll, weil man die Kinder von einer ganz anderen Seite kennenlernt.“

@mariie.wie

Marie genießt den ersten gemeinsamen Urlaub mit ihrer Au Pair Familie

Marina, Au Pair in Connecticut, USA

„Ich bin seit knapp drei Monaten in Connecticut und habe die beste Gastfamilie, die ich mir wĂŒnschen könnte. Mein Lieblingsfoto ist in Rhode Island auf der kleinen Insel Block Island entstanden. Es ist ein magischer Ort, wie aus dem Buch gemalt und was ich am meisten daran liebe ist, dass das GefĂŒhl vor Ort genau das ist, was man sich vorstellt und erwartet. Dieses GefĂŒhl von Freiheit und Frieden ist unbeschreiblich. Genau wie das Au Pair Leben. Es ist gefĂŒllt mit Ups und Downs wie eine Achterbahnfahrt. Und egal auf welcher Stufe man sich befindet, es ist perfekt genauso wie es ist, denn die verschiedenen Perspektiven machen das Leben hier aus. Auch wenn man ganz unten auf der letzten Stufe steht und denkt man ist am Ende seiner Reise, seiner KrĂ€fte und seines Abenteuers angekommen, ist auch diese Perspektive es wert, den Blick zu wenden und ins nĂ€chste einzigartige Abenteuer zu schauen.“

@_its.minaaa

Marina beschreibt das Au Pair Leben als Achterbahnfahrt

Antonia, Au Pair in Melbourne, Australien

„Mein Lieblingsfoto ist auf der Great Ocean Road entstanden. Allerdings nicht an den normalen Touri-Spots, sondern an einem Ort, der 1,5 Stunden Wandern durch GebĂŒsch mit sich brachte. Der Weg dorthin war nicht so easy. ZunĂ€chst mussten wir (vier weitere Au Pairs und ich) durch tiefen Sand und dann durch hohe GrĂ€ser laufen, bis wir dann endlich die Klippen erreicht hatten. Eine kurze Kletterei und viele MĂŒckenstiche spĂ€ter haben wir schließlich den Magic Rock gefunden und konnten dieses schöne Bild schießen (Hidden Gem an der Great Ocean Road)! Durch solche AusflĂŒge wird einem klar, wie viel GlĂŒck man hat als Au Pair arbeiten zu können, da man mehr von einem Ort entdecken kann. Außerdem habe ich so viele neue Freunde kennengelernt mit denen ich hier, aber auch Zuhause, viele Dinge erleben werde.“

@antonia.mno

In ihrer Zeit als Au Pair entdeckt Antonia viele wunderschöne versteckte Orte

Kira, Au Pair in Pennsylvania, USA

„Melissa und ich haben uns auf unserem gemeinsamen Flug in die USA kennengelernt und sind seitdem sehr eng befreundet, obwohl sie in Kalifornien lebt und ich in Pennsylvania und wir uns gerade erst zum zweiten Mal gesehen haben. Es war so schön, sie bei der Weekend Class in Chicago wiederzusehen und ich werde sie auch im Dezember in Kalifornien besuchen! Die andere auf dem Bild ist Hannah, eine enge Freundin aus meiner Heimatstadt in Deutschland. Sie macht ebenfalls Au Pair und es ist so toll sie hier zu treffen! Solche Momente sind sehr besonders fĂŒr mich!“

@kira.mrprt

Kira trifft sich mit zwei Au Pair Freundinnen in Chicago

Du möchtest auch den Schritt ins Au Pair Abenteuer wagen? Dann informiere dich jetzt ĂŒber deine Möglichkeiten als Au Pair!