Tripfinder

0 Suchergebnisse

Nichts gefunden :(

Freiwilligenprojekt Wildlife Habitat

ab 2.440,00 €
aifs-freiwilligenarbeit-australien-wildlife-habitat-person-vogel-quadratisch-1024x1024
Freiwilligenarbeit Australien

Projekt Wildlife Habitat 🦜

Beim Wildlife Habitat Projekt dreht sich alles um die faszinierende australische Tierwelt. Du kümmerst dich um die Bewohner des Wildtierparks, indem du bei der Fütterung und Reinigung der Gehege mithilfst, aber auch die Instandhaltung des gesamten Parkgeländes fällt in deinen Aufgabenbereich.

Fast Facts

  • Alter: ab 18 Jahren
  • Aufgaben: Pflege der Tiere & Instandhaltung des Geländes im Wildtierpark
  • Projektlänge: 4, 6 oder 8 Wochen
  • Unterkunft: Hostel mit gemischten Mehrbettzimmer
  • Ort: Port Douglas
aifs-freiwilligenarbeit-australien-koala-wildlife-habitat-hochkant-quadratisch-1024x1024-1

Aufgaben

Zu den Aufgaben der Volunteers im Wildlife Habitat Projekt gehört unter anderem die Futterzubereitung für die Tiere. Vom kleinen Vogel, der sein Obst gern in einer bestimmten Größe geschnitten serviert bekommt, bis hin zum Krokodil, welches sein Essen blutig bevorzugt – bei dieser Arbeit ist Geduld und Sorgfalt gefragt und du solltest nicht pingelig sein. Auch die Ernte der Eukalyptusblätter für die Koalas zählt mit zu den Arbeitsaufgaben.

Die Volunteers sind auch für die Sauberkeit der Tiergehege und des Parkgeländes zuständig. So wirst du zum Beispiel die Grünanlagen von unerwünschten Pflanzenarten befreien oder gerngesehene Pflanzenarten identifizieren und für Neupflanzungen sammeln. Ebenso kann zu deinen Aufgaben die Begleitung der Tourguides bei der Betreuung der Besucher des Wildlife Parks gehören. Auch Instandhaltungsarbeiten wie z. B. der Bau eines Gehegezauns sowie Handwerksarbeiten an den Tiergehegen sind für die Volunteers weitere Aufgabengebiete. 

Du solltest bei diesem Projekt auf jeden Fall beachten, dass die Arbeit in einem Tierpark körperlich sehr anstrengend ist, was vor allem durch das tropische Klima beeinflusst wird. Deine Aufgaben variieren von typischer Tierpflege über Reinigungs- und Instandhaltungsarbeiten, bis hin zu dem Umgang mit Parkbesuchern.

Neben den australischen Mitarbeitern des Wildlife Parks triffst du im Projekt auch auf Volunteers verschiedener Nationalitäten – eine gute Gelegenheit, um die eigenen Englischkenntnisse zu verbessern und andere Kulturen kennenzulernen. 

Du arbeitest in der Regel an fünf Tagen die Woche in Vollzeit. Zwei Tage pro Woche hast du arbeitsfrei – welche diese sind, entscheidet dein Teamleiter vor Ort. Das Wildlife Habitat befindet sich in Port Douglas, etwa 50 Fahrminuten nördlich von Cairns.
Die Plätze für das Wildlife Habitat Projekt sind begrenzt und sehr begehrt. Eine frühzeitige Anmeldung ist daher empfehlenswert.

aifs-freiwilligenarbeit-australien-wildlife-habitat-unterkunft-program-carousel-668x1000

Unterkunft & Verpflegung

Während deiner Zeit als Volunteer im Wildlife Habitat Projekt bist du in einem Hostel in Port Douglas im Mehrbettzimmer mit anderen Volunteers und Backpackern untergebracht. Die Zimmer sind einfach ausgestattet, klimatisiert und du bist mit den anderen Zimmerbewohnern für die Sauberkeit in eurem Zimmer und in den Gemeinschaftsräumen verantwortlich. 

Frühstück und Mittagessen sind an den Arbeitstagen im Programmpreis inklusive. Das Abendessen und die Mahlzeiten an deinen freien Tagen gehen auf eigene Kosten.
Du isst gemeinsam mit deinen Arbeitskollegen im Pausenbereich des Wildlife Parks, der nur für Mitarbeiter zugänglich ist. Abends kannst du auswärts essen oder mit anderen Volunteers einkaufen gehen und gemeinsam kochen. Es gibt eine Gemeinschaftsküche in dem Hostel, die zu gemeinsamen Kochabenden oder einfach nur zum Quatschen einlädt.

Preise, Leistungen & Termine

Die genauen Preise und was alles darin enthalten ist, findest du in unserer detaillierten Übersicht. Informiere dich!

Frei willigen arbeit

Projekt "Wildlife Habitat"

ohne Hin- & Rückflug ab

2.440,00 €

Erfahrungsberichte

Du möchtest authentische Berichte von Teilnehmenden vor Ort? Dann stöbere in unseren Erfahrungsberichten und erhalte einen echten Eindruck von der Freiwilligenarbeit in Australien.

Wildlife Habitat und Surfkurs

Elina: "Ich durfte unter anderem Koalas, Kängurus, Vögel, Reptilien, Schlangen und sogar Krokodile halten, was immer ein Highlight war."

Ich hatte die Zeit meines Lebens in Australien. Ich genoss die Zeit in vollen Zügen und erlebte viel. Zuerst startete ich mit dem 5-tägigen Surfcamp. Es war eine unvergessliche Woche. Ich hatte viel Spass, lernte viel im Bereich surfen und hatte eine tolle Zeit mit Menschen aus der ganzen Welt. Die Surfcrew war sehr lustig, motivierend und es war perfekt mein Sprachaufenthalt mit dem Surferleben zu starten. Das Wochenende verbrachte ich dann in Sidney mit einer vom Surfcamp. Ich besuchte die wichtigsten Spots (Harbour Bridge, Operahouse…). Ich genoss das Stadtleben sehr und machte auch dort tolle Bekanntschaften unter anderem durch Hostels. Danach flog ich nach Cairns hoch. Nachdem ich eine Nacht in Cairns verbrachte ging es nach Port Douglas in den Wildlife Habitant. Ich hatte dort vier tolle Arbeitswochen. Ich war in 4 unterschiedlichen Schichten tätig und war mit vielen Tieren in Kontakt. Ich durfte unter anderem Koalas, Kängurus, Vögel, Reptilien, Schlangen und sogar Krokodile halten, was immer ein Highlight war. Das Arbeitsteam war mega toll und ich hab mich mit dem gesamten Team gut verstanden. Auch die anderen Volunteers waren sehr nett. Wir übernachteten alle in der Coral Beach Lodge und kochten/assen jeweils zusammen. An meinen Wochenenden unternahm ich jeweils unterschiedliche Touren. Ein Tag ging ich zum Great Barrier Reef, wo ich unzählige farbige Fische, unter anderem Nemo, Meeresschildkröten und einen kleinen Hai sah. Einen weiteren Tag verbachte ich im Regenwald (Kuranda), wo ich mit einer Seilbahn und einem Zug durch den Regenwald fuhr. Ebenfalls unternahm ich einmal eine Krokodil-Spot-Tour, was auch ein tolles Erlebnis war. Die Abende verbrachte ich jeweils mit den anderen  Volunteers mit Spielen (Ping Pong, Billiard), auswärts essen oder Moonlightcinema. Zweimal ging ich den Sonnenaufgang anschauen, was immer sehr schön war und einfach eine unbeschreibliche Atmosphäre war. In Cairns machte ich noch eine Tour auf die Fitzroy Island, die traumhaft schön war. Ich genoss die wunderschönen Strände und ging auch im Nationalpark etwas wandern. Wie man sieht, hatte ich eine unvergessliche Zeit in Australien, erlebte viel und machte tolle Bekanntschaften. Zusätzlich habe ich auch viel für mich selbst gelernt. Ich wurde unteranderem selbstständiger (kochen, einkaufen, waschen) und lernte auch, dass Dinge selber zu unternehmen auch sehr toll sein kann (z.B. alleine am Strand mit Musik entspannen). Ich lernte, dass die Australier vor allem viel offener und sehr willkommen waren. Am liebsten hätte ich gerne noch mehrere Wochen in Australien verbracht, doch diese Zeit werde ich niemals vergessen.

Du hast noch weitere Fragen?

Schicke uns eine Nachricht und wir beantworten dir gerne deine Fragen zu unseren Freiwilligenprojekten.

Tanja-Schmidt

Wir freuen uns von dir zu hören!

Nachricht an AIFS senden

Downloads

Unser kostenfreies Magazin bietet viele Infos, Reise-Inspirationen, wertvolle Tipps von unseren Ehemaligen sowie Wissenswertes zu unseren Programmen.

AIFS-WOW-Magazin-2022

WOW! Das Magazin für dein Auslandsabenteuer

12 MB | PDF
AIFS-Uebersicht-Freiwilligenprojekte

Überblick aller AIFS Freiwilligenprojekte

1,7 MG | PDF