Auslandsaufenthalt in Irland – das grüne Land der Mythen

„Grüne Insel“ – dieser Name beschreibt das Land der Kobolde und Feen ganz gut. Durch die gleichmäßigen Klimaverhältnisse wachsen Gräser und Moose das ganze Jahr über. Die Insel ist also sehr grün. Die Landschaft Irlands zeichnet sich aber auch durch die vielen Seen, bunten Hafenstädte, steilen Felsküsten und Klippen aus. Die bekanntesten Steilklippen sind die „Cliffs of Moher“ an der Westküste des Landes. Reizvoll an Irland sind aber auch die vielen Burgen, Ruinen und Schlösser: Das Blackrock Castle in Cork oder die St. Patrick Cathedral in Dublin sollten auf deinem Irland-Besuch nicht fehlen.

Jetzt Gratisbroschüre bestellen

Informiere dich über deine Möglichkeiten mit AIFS nach Irland zu reisen:

So wird Dein Auslandsaufenthalt zu einer ganz besonderen Erfahrung

Sanfte Seen und spektakuläre Küstengebiete – wenn dir das zu viel Natur ist, dann solltest du unbedingt Irlands Hauptstadt an der Ostküste kennenlernen. Dublin bildet das kulturelle Herz des Landes und hat so allerlei Sehenswürdigkeiten zu bieten. Manch einer ist sicher der Meinung, die vielen Pubs der Stadt sind schon Wahrzeichen genug. Wer das glaubt, sollte das wohl berühmteste Kultur- und Vergnügungsviertel Dublins kennenlernen. Temple Bar ist der Stadtteil Dublins, in dem du das Hard Rock Café und auch die Wall of Fame der irischen Musikszene findest. Außerdem gibt es dort nicht nur gemütliche Bistros und Pubs, sondern auch Clubs, Plattenläden und Museen.

Fakten und Wissenswertes über Irland

  • Irland ist ein westeuropäischer Inselstaat im Atlantik, der sich westlich von England und Wales befindet. Ein sechstel der gleichnamigen Insel wird von Nordirland eingenommen.
  • Mit einer Fläche von etwas mehr als 70.000 km² ist Irland ähnlich groß wie Bayern.
  • Berge, Wälder, Nationalparks, steile Felsküsten und Klippen, Ebenen im Landesinneren mit vielen Seen oder bunte Hafenstädte – so spannend sind Irlands Landschaften.
  • Irland liegt in der gemäßigten Klimazone mit milden Wintern und kühlen Sommern.
  • Das irische Wetter ist oft wechselhaft, denn auf strahlenden Sonnenschein folgt gerne auch mal Regen.
  • Offizielle Amtssprache ist das irische Gälisch, das jedoch nur in einigen Regionen gesprochen wird. Weitaus verbreiteter ist Englisch. 

Irland und seine Kuriositäten 

  • Die irische Küche ist einfach und deftig - selbst das Frühstück! Neben Porridge werden gerne Eier, Würstchen, Speck und Toast serviert. Außerdem pflegen die Iren eine Tradition noch ausgiebiger, als die Briten es tun: Das Teetrinken. Abends im Pub sind dagegen Guinness und Whiskey angesagt.
  • Irland ist das Land der Dichter und Denker und das nicht nur wegen Oscar Wilde. Alle Iren erzählen gern Geschichten. Viele Mythen und Legenden sind in der irischen Tradition fest verankert. So zählen nicht nur das Kleeblatt und die Harfe zu den bekanntesten irischen Wahrzeichen, sondern auch der irische Kobold. Das kleine, grün angezogene Männchen mit Hut und roten Haaren stellt ein wichtiges Wahrzeichen Irlands dar.
  • Einer der wohl bekanntesten Feiertage in Irland ist der Nationalfeiertag St Patrick's Day, der alljährlich am 17. März gefeiert wird. An diesem Tag sind die Iren in Partylaune und tummeln sich auf den Straßenparaden und in den vielen Pubs. Grund der Feier ist das Gedenken des irischen Bischofs Patrick, der als der erste christliche Missionar in Irland gilt.
  • Die Iren sind sehr sportbegeistert. Rund um die Küstenlinie wird Wassersport, wie Segeln, Surfen und Angeln, getrieben. Aber auch die Mannschaftssportarten Fußball und Rugby sind beliebt. Mit dem Gaelic Football haben die Iren sogar ihre ganz eigene Sportart geschaffen, die eine Mischung aus Fußball und Rugby ist. Viele Iren betreiben außerdem aktiv Pferdesport. 

Das benötigst du für deinen Auslandsaufenthalt in Irland

  • Für deine Reise nach Irland benötigst du einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Ausweisdokumente müssen über die gesamte Dauer deines Aufenthaltes gültig sein.
  • Deutsche Staatsbürger benötigen kein Einreisevisum. Außerdem besteht aufgrund der Zugehörigkeit Irlands zur Europäischen Union auch keine Melde- und Registrierungspflicht bei längeren Aufenthalten.
  • Für die Einreise nach Irland sind keine spezifischen Impfungen vorgeschrieben. Dennoch solltest du deine Standardimpfungen auffrischen und gegebenenfalls vervollständigen lassen. Dazu gehören beispielsweise Tetanus, Diphtherie und Mumps, Masern, Röteln (MMR).
  • Da die irische Währung der Euro ist, brauchst du vor deiner Einreise kein Geld zu wechseln.  

So spannend kann dein Auslandsaufenthalt in Irland sein

Wenn du neugierig und aufgeschlossen für die irische Kultur und Lebensweise bist, dann haben wir von AIFS genau die richtige Auswahl an Programmen für dich. 

Verbringe dein High School Jahr auf der grünen Insel und erlebe einen Teil deiner Schulzeit bei einer irischen Gastfamilie. Du wirst die Gastfreundschaft der Iren lieben und neben tollen Erfahrungen an einer irischen Schule auch dein Englisch verbessern. Damit dir der Start des High School Irland Programms leichter fällt, kannst du an einer dreitägigen Orientierung in Dublin teilnehmen. 

Du hast deine Schulzeit bereits abgeschlossen? Wie wäre es mit unserem Farmwork und Travel-Programm? Lerne die Natur und Kultur der Iren während eines Auslandaufenthaltes auf der grünen Insel kennen. Unterstütze eine irische Familie mit deiner Arbeit auf ihrer Farm. Inmitten wundervoller Natur kannst du deine Zeit mit Landwirtschaft und Tieren verbringen. Nebenbei erlebst du den Alltag deiner Gastfamilie hautnah mit. Nach deiner Zeit auf der Farm hast du natürlich auch die Möglichkeit alle anderen Ecken des Landes zu erkunden. 

Für alle Pferdenarren unter euch haben wir außerdem etwas ganz Besonderes: Nehme an unserem Ranchwork and Travel Programm teil und arbeite auf einer irischen Pferderanch mit deinen Lieblingstieren!

Erfahrungsberichte von Irland-Reisenden

Ob High School Jahr, Farmwork oder Ranchwork – während deines Auslandsaufenthaltes steht dir unser Team von AIFS jederzeit zur Verfügung. Wir beantworten gerne alle deine Fragen und helfen mit den richtigen Informationen weiter. Wenn du erfahren möchtest, wie andere junge Leute ihre Zeit in Irland verbracht haben, lese ihre Erfahrungsberichte.