5 Dinge zu Work and Travel in Japan

1. Work and Travel in Japan? Das geht?

Ganz genau. In Japan. Wer eine Alternative zu den klassischen Work and Travel Zielen (Australien und Neuseeland) sucht, sollte mal über Japan nachdenken. Japan vergibt ebenfalls ein Working Holiday Visum, das ein Jahr Arbeiten und Reisen ermöglicht. Es gelten ähnliche Voraussetzungen wie bei der Bewerbung für andere Visa.

Landschaftlich ist Japan sehr vielfältig und äusserst sehenswert. Aber entdeckt am besten selbst den mächtigen Fuji oder kommt in den Genuss eines echten Kirschblütenfests.

cherry-blossoms-2-1336262

Weitere Reisetipps findet ihr hier.

2. Für wen eignet sich das Programm? Sollte ich ultimativer Japan-Fan sein?

Ja, besser wär das. Dir muss bewusst sein, dass du dich auf sehr große kulturelle Unterschiede einlässt, mit denen du dich am besten schon auseinander gesetzt hast. Da sehr wenig Englisch gesprochen wird, solltest du über Japanischkenntnisse verfügen. Du hast auch die Möglichkeit dort eine Sprachschule zu besuchen. Generell ist dieses Programm definitiv nicht für jeden was!
Vielleicht kennst du bereits ein paar Facts über Japan?

Japan Fun Facts:

  • Jährlich werden rund 24 Milliarden Essstäbchen benutzt
  • Japan hat über 70 Fanta-Geschmacksrichtungen, u.a. ‚The Mystery Fruit‘, ‚Genius Energy‘ und ‚Hip Hop‘ flavor
  • Es gibt einen Highway, der durch ein Gebäude führt
  • Japan besteht aus über 6.800 Inseln – eine davon ist voller Kannichen
  • Es gibt über 5 Millionen Verkaufsautomaten
  • Wassermelonen werden rechteckig gezüchtet – für besseres Stapeln und Transportieren
  • Generell gibt es mehr Haustiere als Kinder
  • In sogenannte Katzen-Cafés kann man einen Kaffee trinken und dabei mit Katzen abhängen
  • Schwarze Katzen gelten als Glücksbringer
  • Im Japanischen gibt es ca. 20 verschiedene Ausdrücke für „Entschuldigung“
  • Die meisten Straßen haben keinen Namen

jp-osaka-0003

3. Welche Jobs kann ich da machen?

Die meisten Jobs, wie auch die Unterkunft der ersten Tage, befinden sich in Tokyo.

Bis auf wenige Ausnahmen kannst du jede Beschäftigung annehmen – je besser deine Sprachkenntnisse desto größer ist natürlich die Auswahl. #skill

Mögliche Jobs können sein: Promotioner, Bedienung (vermutlich im Dirndl) in einem deutschem Gasthaus, Tester für PC-Spieler – logisch. FOTOMODEL!

4. Was macht AIFS für mich?

AIFS ist für dich da! Wir bereiten dich u.a. bei einem speziellen Treffen gut vor und beraten dich optimal, besonders bei der Beantragung des Visums und einer Reiseversicherung wirst du unterstützt. Nach deiner Ankunft wirst du zunächst für sieben Übernachtungen in einem speziellen Work and Travel Haus untergebracht und bekommst einen Einführungsworkshop!

Das ausführliche Handbuch mit vielen Informationen und interessanten Tipps erhältst du auch dazu. Am Ende deines Aufenthalts hast du die Möglichkeit weiterhin als Returner aktiv Teil des AIFS Bonusprogramms zu sein!  Wir wickeln deinen Aufenthalt nicht nur ab – wir begleiten.

Japan

5. Welche Programme gibt es noch in Japan?

Du hast die Auswahl & Kombinationsmöglichkeit aus diesen Programmen:

Wenn du vor Ankunft in Japan schon sicher einen Job haben möchtest, dich für Pferde oder Farmarbeit interessierst, kanns du dein Work and Travel Abenteuer mit einem Farmaufenthalt starten. Somit hättest du Zeit dich in Ruhe in die japanische Kultur einzuleben bevor du dich in die japanische Mega-Stadt-Arbeitswelt schmeißt. Auf unserer Website erfährst du mehr über die beiden Programme.

Um deine Japanischkenntnisse zu verbessern eignet sich natürlich vorab ein Sprachkurs in Tokio zu absolvieren. Deine Unterkunft während des Kurses wird selbstverständlich von uns geregelt.

Hier gibt es schon mal eine kleine Japan Vorschau!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.