Farmwork & Ranchwork in Irland – alle Infos auf einen Blick

Wer an Irland denkt, dem kommen neben schroffen Klippenwänden, dem berühmten Guinness und dem legendären St. Patrick’s Day wahrscheinlich vor allem auch endlose saftige Wiesen in den Sinn. Nicht umsonst wird das Land auch gerne die Grüne Insel genannt. Und wer bekommt beim Anblick riesiger Schaf- und Rinderherden, die hier auf ihren hügeligen immergrünen Weiden friedlich grasen, nicht Lust, mal in die irische Landwirtschaft hineinzuschnuppern? Mit unserem Farmwork and Travel Irland Programm kannst du genau das. Und wer am liebsten mit Pferden zusammenarbeiten möchte, dem können wir natürlich auch Ranchwork and Travel Irland wärmstens empfehlen. Wir haben dir hier einmal alle Fakten und Infos zu beiden Möglichkeiten zusammengetragen.

Schafherde auf der Weide

Facts über Irland

  • Irlands Eigenname ist Éire
  • Irland hat ca. 5 Millionen Einwohner, wird aber jährlich von etwa doppelt so vielen Touristen besucht
  • Hauptstadt und größte Stadt ist Dublin
  • Irland liegt als westeuropäischer Inselstaat mitten im Atlantik
  • Die Republik grenzt im Norden an Nordirland und somit die UK, ist aber seit 1921 unabhängig von Großbritannien 
  • Die gesamte Inselfläche beträgt rund 84.000 km²
  • Einst sehr verarmt und von Auswanderung betroffen, gilt Irland heute aus eines der reichsten Länder der Welt
  • Aufgrund der klimatischen Verhältnisse spielt die extensive Weidewirtschaft eine große Rolle
  • Irische Landwirte produzieren vor allem für den Export – rund 90 Prozent der Agrarprodukte werden exportiert
  • Alle Möglichkeiten, mit uns nach Irland zu gehen, findest du hier

Cliffs of Moher

Landstraße mit Schafen

Was bedeutet eigentlich Farmwork bzw. Ranchwork and Travel?

Bei Farmwork sowie Ranchwork and Travel in Irland arbeitest du gegen Unterkunft und Verpflegung auf einer irischen Farm. Du packst tatkräftig mit an, wirst in die alltäglich anfallenden Aufgaben mit eingebunden und wirst als vollwertiges Mitglied einer echten Farmerfamilie behandelt. Dabei verbesserst du wie von selbst deine Englischkenntnisse, lernst die unheimlich herzliche irische Mentalität kennen und kannst nebenbei die Grüne Insel mit ihrer wunderschönen Natur entdecken.

Farm Experience mit Familienanschluss

Auf welche Farmen und Ranches geht es für dich?

Wir vermitteln dir bereits vor deiner Ausreise einen Platz auf einer Farm oder Ranch. Bei deiner Anmeldung kannst du gerne Wünsche äußern, auf welche Art von Farm du möchtest. Wir versuchen dies natürlich bei deiner Vermittlung zu berücksichtigen. Letztendlich entscheiden aber die Farmer, ob du zu ihnen passt. Es lohnt sich auf jeden Fall offen zu sein, da du in unterschiedlichsten Bereichen der Landwirtschaft Erfahrung sammeln kannst:

Farmwork and Travel Irland

Milch- oder Mischbetriebe

In Milchbetrieben lernst du viel über den Melkprozess sowie die Aufzucht von Kälbern, Lämmern und Jungtieren. In Mischbetrieben bist du nicht ausschließlich für die Tiere verantwortlich, sondern hilfst z.B. auch bei der Aussaat und Ernte von Anbauprodukten.

Kleintierbetriebe

Hier geht es um die allgemeine Versorgung von Tieren. Du lernst dabei viel über den Umgang mit traumatisierten Tieren,  aber auch z.B. über die Erziehung und das Training von Hunden. 

Agrartourismus

Urlaub auf dem Land liegt absolut im Trend. Du kümmerst dich hier um die Belange eurer Gäste, was das Reinigen der Zimmer und Gemeinschaftsbereiche, Kochen, Büroarbeiten und allgemeine Arbeiten im Umgang und der Betreuung der Kunden beinhalten kann.

Gartengestaltung

Hier bist du bei allen anfallenden Arbeiten im Garten und auf dem Anwesen der Farm involviert. Dazu kann das Anlegen von Obstgärten, Instandhalten des Nutzgartens oder auch die Verwirklichung von Gartenprojekten gehören.

Schafe drenchen

Neugeborenes Kälbchen

Ranchwork and Travel Irland

Wenn du auf jeden Fall mit Pferden arbeiten möchtest, platzieren wir dich auch gerne auf einer der vielen Ranches in Irland. Hier gibt es ebenfalls unterschiedliche Arten von Betrieben. Wir können dich z.B. an eine Reitschule vermitteln, wo du die Pferde versorgst, die Ställe mistest und das Equipment reinigst, bei der Organisation und je nach Erfahrung beim Reitunterricht hilfst und allgemein auf der Ranch mitarbeitest. Ansonsten gibt es in Irland auch viele professionelle Reitställe, die z.B. Rennpferde züchten oder im Turniersport aktiv sind. Hier bist du ebenfalls für die Pflege und Versorgung der Pferde zuständig und kannst dabei viele neue Ansätze im Umgang und der Ausbildung von Pferden lernen.

Außenboxen im Turnierstall

Connemara Pony und Fohlen

Welche Voraussetzungen musst du für Farmwork & Ranchwork in Irland mitbringen?

Da Irland Teil der EU ist, benötigst du als Deutscher, Österreicher oder Schweizer kein Visum und es gibt nur wenige Voraussetzungen für deine Einreise und deinen Aufenthalt:

  • Mindestens 18 Jahre alt
  • Gültiger Reisepass oder Personalausweis
  • Auslandskrankenversicherung (auch über uns buchbar)
  • Mobil, gesund und gegen alles Wichtige geimpft
  • Gute Englischkenntnisse (Keine Sorge, du musst nicht perfekt sein. Immerhin kommst du auch nach Irland, um dein Englisch zu verbessern. Du solltest dich aber verständigen können)

Ganz wichtig als Farmhelfer ist natürlich auch deine persönliche Motivation. Du:

  • bist bereit, früh aufzustehen 
  • scheust dich nicht, tatkräftig mit anzupacken und dich auch mal dreckig zu machen
  • bist offen für Neues und kannst dich auf ungewohnte Erfahrungen und Tätigkeiten einlassen
  • hast Interesse an anderen Kulturen und Lebensweisen
  • Bei Platzierung auf einer Pferderanch: Du bist geübt im Umgang mit Pferden und hast mindestens 5 Jahre Reiterfahrung (Diese Erfahrung musst du mit Fotos, Referenzen und ggf. auch Videos nachweisen)

Rinder füttern

Wie bist du auf der Farm oder Ranch untergebracht?

Auf der Farm wirst du als vollwertiges Familienmitglied behandelt: Du lebst direkt bei der Familie auf der Ranch oder Farm und teilst den Alltag mit ihnen. Dies bedeutet auch, dass du morgens früh mit aufstehst und mit ihnen alle Farmaufgaben erledigst. Aber darum geht es ja bei einer echten Farm Experience! Du erhältst zwar keine direkte Bezahlung, gewinnst dafür aber Anschluss an Einheimische und einen unverfälschten Einblick in die irische Lebensweise. Als Schlafmöglichkeit steht dir je nach Betrieb ein Einzel- oder Mehrbettzimmer zur Verfügung. Die Verpflegung ist inbegriffen, deine Mahlzeiten nimmst du in der Regel gemeinsam mit der Familie ein.

Du isst und wohnst gemeinsam mit der Farmerfamilie

Wie ist deine Arbeitszeit geregelt?

Insgesamt verbringst du 6 oder 12 Wochen auf der Farm bzw. Ranch. In dieser Zeit arbeitest du meist an 5-6 Tagen pro Woche und hast somit 1-2 Tage wöchentlich frei. Als Farmhelfer fängst du in der Regel früh morgens an, deine Arbeitszeit beträgt im Schnitt 35-45 Stunden pro Woche. Bitte sei darauf gefasst, dass manche Arbeitstage mitunter auch lange dauern können. Von dir wird ein bisschen Flexibilität erwartet, da deine Arbeitszeiten je nach Arbeitspensum von Woche zu Woche variieren können.

Was kannst du in deiner Freizeit unternehmen?

In deiner Freizeit hast du die Möglichkeit, die Umgebung zu erkunden, in nahegelegene Städte zu fahren oder einfach zu entspannen. Da Irland ein relativ kleines Land ist, kannst du auch bei Tagesausflügen und Wochenendtrips einiges sehen. Trotzdem empfehlen wir dir nach deinem Farmaufenthalt noch weiter das Land zu bereisen. Es gibt so viel zu entdecken! Neben Dublin sind z.B. die Cliffs of Moher und der Ring of Kerry definitiv eine Reise wert.

Cliffs of Moher

Temple Bar in Dublin

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.