7 Facts about: unsere Sprachreise nach Irland

Kristina ist hier bei AIFS als Program Manager für unsere gesamten Work and Travel und Co. Programme verantwortlich. Um unser Angebot weiter auszubauen, besucht sie regelmäßig potenzielle Partner in den verschiedenen Zielländern. Und so war sie vor einer Weile auch in Irland, besser gesagt in Dublin und Umgebung, und hat dort verschiedenen Anbietern von Sprachkursen auf den Zahn gefühlt. Das Ergebnis? Wir können euch mit bestem Wissen und Gewissen zu einer Sprachschule auf die grüne Insel Europas schicken.

Hier haben wir mal bei Kristina nachgefragt und ein paar nützliche Facts zur Sprachreise nach Irland zusammengetragen:

1. Wie wählen wir bei AIFS unsere Sprachschulen aus und warum fiel die Wahl genau auf diese?

Wir kennen viele der Sprachkursanbieter persönlich durch Konferenzen und Tagungen. Wenn wir uns für ein Reiseziel entschieden haben, besuchen wir in der Regel mehrere Sprachschulen vor Ort. Dabei achten wir natürlich auf die Sprachschule selbst, aber auch auf die Studentenunterkünfte, die Gastfamilien und die Reisewege zwischen Unterkunft und Sprachschule. Nur so können wir unseren Teilnehmern das optimale Gesamterlebnis aus Lernerfolg und Freizeitaktivitäten bieten.

In Irland fanden wir toll, dass die Sprachschule zwei Locations hat – einmal mitten in Dublins City, also nur einen Katzensprung entfernt von Shoppingmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten, und einmal etwas außerhalb in einer gehobenen und sehr schönen Wohngegend mit einem grünen Park vor der Haustür.

2. Was unterscheidet eine Sprachreise vom normalen Englischunterricht, wie man ihn aus der Schule kennt?

In unseren Sprachschulen in Irland lernst du in kleinen Klassenverbänden mit durchschnittlich 9 Schülern. Vorab nimmst du an einem kleinen Sprachtest teil, der dazu dient, deine bisherigen Sprachkenntnisse gut einzuschätzen und dich dementsprechend einer passenden Gruppe zuzuteilen. So lernt es sich natürlich viel intensiver und individueller, als wenn der Lehrer auf eine Klasse von gar 30 Schülern mit unterschiedlichem Sprachniveau eingehen müsste.

Zudem sind die Sprachlehrer selbst Muttersprachler, was bedeutet, dass du nicht nur die „Regeln“ des Englischen lernst, sondern gleichzeitig ein viel differenzierteres Vokabular aufbaust, an deinem sprachlichen Ausdruck arbeitest und die Interaktion in Alltagssituationen übst. Auf jeden Fall kommst du hier viel zum Sprechen! Im Übrigen wirst du während deines Sprachkurses von verschiedenen Lehrern unterrichtet, damit du auch mit unterschiedlichen englischen Akzenten und Dialekten in Berührung kommst und somit dein Hörverständnis trainierst.

Ein weiterer großer Pluspunkt: Du bist hier immer und überall von englischsprachigen Menschen umgeben. Du bist also auch in deiner Freizeit ständig mit der Sprache konfrontiert und kannst deine Kenntnisse so easy nebenbei verbessern.

3. Wie viel Zeit bleibt für Freizeit und was kann man in Irland unternehmen?

An unserer Sprachschule in Irland kannst du zwischen einem Standard- und einem Intensivkurs wählen. Beim Standardkurs hast du in der Regel nachmittags frei und kannst die vielen Sehenswürdigkeiten in Dublin erkunden oder einen Ausflug machen. Beim Intensivkurs hast du zwar ein paar mehr Unterrichtseinheiten pro Woche, es bleibt aber dennoch genügend Freizeit, da zwei Nachmittage und natürlich auch das Wochenende unterrichtsfrei sind.

Die Sprachschule organisiert zudem regelmäßig Freizeitaktivitäten und auch Tagesausflüge am Wochenende. Da Irland ja nicht allzu groß ist, hast du die Möglichkeit, in recht kurzer Zeit viel vom Land zu entdecken. Dublin selbst hat tolle gemütliche Pubs und Cafés, viele Konzerte, interessante Museen und Sportmöglichkeiten, z.B. Kajakfahren auf dem Fluss Liffey, zu bieten.

4. Wie gut müssen die Englischkenntnisse vor der Teilnahme sein? Muss man auch Tests bestehen?

Man sollte schon ein bisschen Englisch können, z.B. in der Schule mal Englischunterricht gehabt haben. Sonst fühlt man sich in einem anderssprachigen Land etwas verloren und kann sich überhaupt nicht verständigen. Aber natürlich muss dein Englisch nicht perfekt sein – du bist ja hier, um zu lernen! Egal, wie gut dein Englisch bereits ist, du kommst am ersten Schultag in eine Klasse, deren andere Schüler ungefähr das gleiche Sprachniveau wie du haben. So profitieren alle am meisten vom Unterricht.

Um sicherzustellen, dass man die bestmögliche Klasse für dich findet, nimmst du am ersten Tag deines Sprachkurses an einem schriftlichen und mündlichen Test teil. Dieser ist aber wirklich nur zur Einstufung deiner bisherigen Englischkenntnisse gedacht. Ansonsten gibt es keine Prüfungen, die du bestehen musst. Am Ende des Sprachkurses bekommst du dann ein Zertifikat von der Schule für deinen Lebenslauf.

5. Sind dort nur Deutsche oder lernt man auch Leute aus aller Welt kennen?

Das ist der große Vorteil einer Sprachreise nach Irland: In der Sprachschule sind Schüler aus der ganzen Welt! Es gibt einen bunten Mix und man weiß nie, welche Nationalitäten in einer Klasse vorhanden sind. So unterhältst du dich auch außerhalb des Unterrichts auf Englisch und kannst zugleich andere spannende Kulturen kennenlernen.

6. Wo wohnt man während des Sprachkurses?

Während deiner Sprachreise hast du die Wahl zwischen der Unterbringung in einer Studentenunterkunft oder in einer Gastfamilie. In den Student Residences herrscht eine freundliche und warme Atmosphäre, du wohnst mit Gleichgesinnten zusammen und kümmerst dich selbst um deine Verpflegung.

Wir empfehlen aber gerne auch die Unterbringung in einer Gastfamilie mit Halbpension. Iren sind sehr herzliche und gastfreundliche Menschen, mit denen man sofort ins Gespräch kommt. Du kannst in einer Gastfamilie gleich dein Englisch üben, bekommst gute Tipps, noch mehr Einblicke in die irische Kultur und hast einen Ansprechpartner, wenn du mal irgendwo bei Hilfe brauchst.

7. Für wen ist eine Sprachreise nach Irland geeignet?

Eine Sprachreise nach Irland ist super geeignet für jemanden, der sein Englisch verbessern und dies mit einem Städtetrip verbinden möchte. Irland ist nicht weit weg, kann mit einer wunderschönen Landschaft punkten, die quirlige Hauptstadt Dublin bietet tolle Ausgeh- und Freizeitmöglichkeiten und die Iren sind berühmt für ihre Gastfreundschaft. Unsere Sprachschule ist ein Familienunternehmen, das sich individuell besonders um seine  Sprachschüler kümmert. Jeder kennt jeden, so stellt sich schnell ein Gefühl von Zuhause ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.