Zusätzlich buchbar

Freiwilligenprojekte Südafrika

  • Sprachkurs

    Sprachkurs in Kapstadt

    Nutze deine Zeit in Südafrika und kombiniere dein Freiwilligenprojekt mit einem Sprachkurs in Kapstadt.

    Du möchtest deine Englischkenntnisse auffrischen oder bist unsicher, ob du dich in deinem Freiwilligenprojekt ausreichend verständigen kannst? Dann ist unser Sprachkurs, den wir als Standard- oder Intensivkurs anbieten, ideal für dich. Und nebenbei hast du Gelegenheit das wunderschöne Kapstadt zu entdecken, denn unsere Sprachschule liegt direkt im Herzen der Stadt.

    Der Unterkunftspreis ist im Sprachkurs-Preis bereits enthalten – hier hast du die Wahl zwischen einer Gastfamilienunterkunft im Einzelzimmer mit Halbpension oder aber der Unterkunft in einem Einzelzimmer ohne Verpflegung in einer Student Residence. Insbesondere die Gastfamilienunterkunft gibt dir die Möglichkeit, dein Englisch auch im Alltag zu üben und darüber hinaus die Kultur und die Menschen des Landes näher kennen zu lernen.

    Dein Sprachkurs findet vor deinem Freiwilligenprojekt statt. Hier gilt in der Regel, dass die Sprachkursunterkunft bereits am Samstag vor Sprachkursstart beginnt und dann mit deinem Projektbeginn am Montag nach Sprachkursabschluss endet. Der Flughafentransfer am Samstag vor Sprachkursstart ist im Programmpreis inbegriffen. Der Transfer am Ende des Sprachkurses von deiner Sprachkursunterkunft zur Volunteerunterkunft ist dagegen nicht inbegriffen. Nimmst du im Anschluss an den Kurs an den Projekten Teaching Assistant, Child Care oder Business Development teil, so musst du dich eigenständig um den Transfer von deiner Sprachkursunterkunft in Kapstadt zum Volunteerhaus in Hout Bay kümmern.

    Gerne kannst du den Sprachkurs auch mit den Projekten Sports Coaching oder Big 5 Wildlife Reservat kombinieren. Hier musst du dich selbstständig um den Transfer von Kapstadt nach Port Elizabeth – z.B. durch einen Inlandsflug oder mit dem Bus – kümmern.

    Alle Informationen, Fakten und Preise zum Sprachkurs findest du hier.

  • Baz Bus

    Der Hop-on-Hop-off Bus

    Der Baz Bus ist ein 22-sitziger Kleinbus der fast täglich auf seiner Strecke von Johannesburg/Pretoria über Durban entlang der Garden Route nach Kapstadt alle touristischen Orten anfährt und an einer Vielzahl von Hostels anhält. Man kann also sehr sicher von einer Unterkunft zur nächsten kommen ohne auf (nicht immer ganz ungefährliche) öffentliche Verkehrsmittel angewiesen zu sein. Außerdem trifft man im Baz Bus auf junge Leute aus aller Welt und schliesst schnell Freundschaften.



    Die Stopps

    Auf der gesamten Baz Bus Strecke gibt es über 180 Hostels in mehr als 40 Städten in denen ihr auf eurer Tour übernachten könnt. Das Schöne ist, wenn es euch gefällt, bleibt ihr an einem Ort, wenn nicht, hop-on the bus und weiter zum nächsten Ort! 

    Hier geht’s zu den Hostels an denen der Baz Bus stoppt. Und hier findest du die Baz Bus Route.

    Deine Ticketoptionen

    • One-way Ticket zwischen Port Elizabeth und Kapstadt

      Dieses Ticket erlaubt dir für eine unbegrenzte Zeit die einfache Fahrt in eine Richtung mit so vielen Stopps wie du möchtest. Dieses Ticket ist besonders geeignet, wenn du ein Projekt in Port Elizabeth mit einem Projekt in Kapstadt (Hout Bay) verbindest. Eine bessere Art, diese Strecke zurückzulegen, gibt es nicht.

    • Return Ticket zwischen Port Elizabeth und Kapstadt

      Identisch mit dem One-way Ticket, nur dass du hier hin- und zurück fahren kannst. Wenn du also die Freiheit haben möchtest, zwischen deinen Lieblingsorten an der Garden Route hin und her zu fahren solltest du dieses Ticket buchen.

    • Wochenticket

      Das Wochenticket erlaubt dir für einen begrenzten Zeitraum auf der gesamten Strecke von Johannesburg über Durban und Port Elizabeth nach Kapstadt zu fahren, und das in beide Richtungen und so oft du willst. Das Wochenticket gibt es mit einer Gültigkeit von 7, 14 oder 21 Tagen.

    • 1-Tages Tour zum Kap der Guten Hoffnung

      BazBus bietet auch eine spannende 1-Tagestour von Kapstadt zum Kap der Guten Hoffnung an. 

      Ablauf:

      Du wirst morgens gegen 9 Uhr von deinem Hostel in Kapstadt abgeholt und fährst mit eurem Guide und anderen Reisenden aus der ganzen Welt in einem Kleinbus der Küste entlang Richtung Kap der Guten Hoffnung. Auf dem Weg dahin stoppt ihr in Hout Bay, wo ihr eine optionale Bootstour (Aufpreis ca. 70 Rand, also ungefähr 5 Euro) machen könnt oder euch den kleinen Hafen und die örtlichen Geschäfte anschauen könnt.

      Sofern die Straßenbedingungen es zu lassen fahrt ihr über den spektakulären Chapman’s Peak in Richtung Simons Town, wo ihr die berühmte Pinguinkolonie am Boulders Beach besucht. 

      Und danach geht’s mit dem Mountain Bike downhill durch das Cape Point Nature Reserve bevor ihr ein wohlverdientes Picknick serviert bekommt. Später wandert ihr dann gemütlich zum Süd-Westlichsten Punkt Südafrikas, dem Cape of Good Hope. 

      Abends werdet ihr dann zwar müde, aber begeistert, wieder zurück zu eurem Hostel in Kapstadt gebracht. 

      Die Tour findet außer Dienstags und Freitags täglich statt. Hier kannst du dir die Route anschauen.

       

      Im Preis enthalten

      • Pick up und Drop off im Hostel in Kapstadt
      • Englischsprachiger Reiseführer
      • Tee, Kaffee, Säfte und Kekse
      • Picknick Mittagessen 
      • Eintrittsgebühren (Boulders Beach, Chapman’s Peak Drive und Cape Peninsula National Park)
      • Benutzung von Mountain Bikes
      • Registered tour guide & driver

    Alle Preise findest du hier.

  • Versicherung

    Versicherung

    Wenn du an unserem Freiwilligenprojekt teilnehmen möchtest, benötigst du eine Reisekranken- und Reisehaftpflichtversicherung.

    Wir bieten dir ein umfangreiches Reiseversicherungspaket mit Reisekranken-, Reiseunfall-, Reiseassistance-, Reisegepäck- und Reisehaftpflichtversicherung an.  

    Auch eine Reiserücktrittskostenversicherung, auf Wunsch mit Reiseabbruchversicherung, kannst du bei deiner Anmeldung gerne über uns dazu buchen.

    Mehr Infos zu diesen Versicherungen findest du hier

  • Surfkurs

    Surfcamp in Coffee Bay

    Runde dein Freiwilligenprojekt in Südafrika mit einem Surfcamp ab und entdecke die Wild Coast im Osten des Landes. Unser Surfcamp befindet sich in Coffee Bay, ca. auf halber Strecke zwischen Port Elizabeth und Durban und etwas abseits der Touristenpfade.

    Sowohl für Surfanfänger als auch für Surf-Profis findet sich hier schnell die richtige Welle.

    8 Tage und 7 Nächte lang kannst du die entspannte Atmosphäre im Camp genießen, die wunderschöne Natur bestaunen, einiges über die Menschen der Region und ihre Kultur lernen und natürlich ganz viel surfen.

    Weitere Infos zum Surfcamp findet du hier.

  • Kombinationen

    Programmkombinationen

    Unser Programm Freiwilligenprojekte in Südafrika kann mit anderen AIFS Programmen kombiniert werden – sei es mit anderen Projekten in Südafrika selbst oder aber mit Programmen in anderen Ländern.

    Schreib uns eine E-Mail mit deinen konkreten Wünschen. und wir erstellen dir einen möglichen Reiseplan.

    Wir freuen uns von dir zu hören.