Auslandsaufenthalt in Südkorea

Erlebe eine unvergessliche Zeit in Südkorea und begib dich auf die Spuren fernöstlicher Kulturen und Gebräuche. Während deines Auslandsaufenthalts in Südkorea hast du die Möglichkeit die spannende Geschichte des Landes kennenzulernen, eine einzigartige Natur zu genießen und gleichzeitig von den zahlreichen Angeboten der größten Städte des Landes zu profitieren. Erkunde die Hauptstadt Seoul, die Hafenstadt Busan oder das beschauliche Dorf Jinju und lasse dich von der Kultur mitreißen. Zahlreiche Museen, Tempel und Wanderpfade warten nur darauf von dir erkundet zu werden. Auch 13 Stätten des UNESCO-Weltkulturerbes kannst du in Südkorea entdecken und auf deiner Reise historische Dörfer, Festungen oder Paläste besichtigen.

Unsere Programme

Du interessierst dich für die östliche Kultur und den buddhistischen Glauben? Dann ein Auslandsaufenthalt in Südkorea genau das richtige für Dich. Entdecke unser Work and Travel Programm und tauche ein in eine Welt voller Kultur, Natur und Nächstenliebe.

Work and Travel

Unser Work and Travel Programm in Daegu bietet dir den perfekten Einstieg in die koreanische Kultur und Gesellschaft.

Zu Work and Travel

6 Fakten – Wissenswertes über Südkorea

  • Hauptstadt: Die Hauptstadt Seoul ist mit ihren 10 Millionen Einwohnern gleichzeitig auch die größte Stadt des Landes. Entdecke hier Tempel, Museen und historische Gassen.
  • Klima: Das Klima in Südkorea gilt als gemäßigt mit vier verschiedenen Jahreszeiten. Während sich die Temperaturen nicht großartig von denen in Europa unterscheiden, kann es in den Sommermonaten vermehrt zu starken Regenfällen kommen. Diese Phase ist auch bekannt als Monsunzeit. Die beste Reisezeit für Südkorea sind Frühjahr und Herbst. Im Frühling kannst Du auch die wunderschöne Kirschblütenpracht bestaunen.
  • Essen & Trinken: Egal ob Kimchi, Pajeon oder Jjimdack. In Südkorea gibt es viele bei uns außergewöhnliche Gerichte und Zubereitungsarten zu entdecken. Probiere dich auf deiner Reise durch die kulinarische Welt Südkoreas und finde heraus, was dir am besten schmeckt!
  • Währung: Im ganzen Land gilt der südkoreanische Won als Währung. Ein Won entspricht zurzeit in etwa 0,00074 Euro. Meistens wird du direkt digital mit deiner Karte bezahlen können, an Bargeld kommst du ansonsten über die überall aufgestellten ATMs. Achte aber darauf, dass diese mit dem Wort „global“ beschriftet sind, denn nicht alle Automaten nehmen auch ausländische Karten.
  • Die Grenze zu Nordkorea: Der Konflikt zwischen Nord- und Südkorea ist weltweit bekannt. An der Südkoreanischen Grenze 40 Kilometer nördlich von Seoul kannst du in der demilitarisierten Zone trotzdem deine Füße auf nordkoreanischen Boden setzen. Die ganze Zone ist selbstverständlich streng bewacht und du kannst diesen Ort nur im Rahmen einer organisierten Tagestour besichtigen.
  • Kultur: Wenn du in Südkorea bist, darf ein Besuch im Tempel nicht fehlen. In einigen buddhistischen Tempeln des Landes darfst du als Tourist sogar bis zu drei Tage verbringen, um die Atmosphäre aufzusaugen. Hier kannst du an Mediationseinheiten und Zeremonien mit den dort lebenden Mönchen teilnehmen. Ein unvergessliches Erlebnis.

Insidertipps Südkorea

Das Laternenfestival in Jinju

Jedes Jahr im Oktober erstrahlt das beschauliche Städtchen Jinju im Süden des Landes in einem besonderen Glanz. Dann ist die ganze Stadt von tausenden Laternen erleuchtet, die auch eine tolle Kulisse für Erinnerungsfotos bilden.

Nationalparks & Wanderwege

In Südkorea gibt es trotz der hohen Bevölkerungsdichte auch jede Menge Natur zu bestaunen. Besuche zum Beispiel den im Nordosten gelegenen Seoraksan Nationalpark und wandere den Ulsanbawi Felsen hinauf. Auch nördlich von Seoul hast du vom Bugaksan Gebirge einen tollen Blick über die bergige Landschaft.

Die Insel Jeju

Die idyllische Insel vor der Südküste des Landes gilt gleichermaßen bei Touristen wie Einheimischen als Geheimtipp. Traumhafte Strände, Wasserfälle und der höchste Berg des Landes, der Hallasan warten auf dich.