Schulsystem

in Irland

Irland ist über seine Grenzen hinaus bekannt für ein hohes Bildungs- und Schulniveau. Neben gemischten Schulen sind traditionell viele irische Schulen „Single Sex Schools“, d.h. reine Jungen- bzw. Mädchenschulen, an denen meist noch Schuluniformen getragen werden. Dies rührt daher, dass viele Schulen noch von kirchlichen oder privaten Trägern verwaltet werden.

Unsere AIFS Teilnehmer besuchen in Irland eine Secondary School, welche im deutschsprachigen Raum mit einem Gymnasium vergleichbar ist. Das Schuljahr in Irland gliedert sich in Trimester, wobei das erste Trimester im September beginnt. Es ist ebenso möglich erst im Januar zu Beginn des zweiten Semesters einzusteigen. Das dritte Trimester beginnt nach Ostern und endet ungefähr Anfang Juni.

Schulfächer

Je nach Alter wirst du in eine der unten beschriebenen Stufen des irischen Schulsystems eingestuft. Der Lehrplan in Irland schreibt die Belegung von 6-8 Fächern vor; davon sind Mathematik und Englisch Pflichtfächer. Die Beratungslehrer an den irischen High Schools helfen dir dabei, neben den Pflichtkursen noch andere Schulfächer aus dem interessanten Fächerangebot zu wählen. Nach der Schule werden spannende außerschulische Aktivitäten wie z.B Fußball, Hurling, Fotografie, Theater, Chor und Orchester angeboten.

  • Junior Cycle (Alter 12 bis 15)

    Der Lehrplan der Mittelstufe sieht die Belegung von neun bis elf Fächern vor, wobei meistens sechs davon Pflicht- und drei Wahlfächer sind. Der Junior Cycle wird mit dem Junior Certificate abgeschlossen. 

  • Transition Year: (Alter 15 bis 16)

    Das Transition Year ist die perfekte Verbindung zwischen dem Junior und dem Senior Cycle, denn hier können sich die Schüler orientieren und in verschiedene Fächer „hineinschnuppern“, die sie später eventuell als Schwerpunkt festlegen möchten. Es werden nicht nur akademische Ziele verfolgt, sondern es wird auch sehr viel Wert auf soziale Kompetenzen und persönliche Entwicklung gelegt. Daher finden in diesem Jahr zahlreiche Praktika und Projektarbeiten, Ausflüge und sonstige Aktivitäten statt. Die Besonderheit am Transition Year ist, dass die Noten in keine wichtigen Abschlussexamina mit einfließen.

  • Senior Cycle: (Alter 16 bis 18)

    Im Senior Cycle (Oberstufe) können Schüler ihre Schwerpunkte legen, ähnlich wie bei den Leistungskursen in Deutschland. Während der zwei Jahre wird man auf das Leaving Certificate vorbereitet, welches dem deutschen Abitur entspricht.